Video

Im Achtelfinale der Darts-WM (LIVE auf SPORT1) kommt es zum Kracher van Gerwen gegen van Barneveld. "Mighty Mike" ist der Favorit, doch der Routinier gibt sich selbstbewusst.

Es ist ein Duell voller Superlativen:

Weltmeister gegen Weltmeister, Niederlande gegen Niederlande, Elan und Power gegen Erfahrung und Gelassenheit.

Bei der Darts-WM 2016 (täglich LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) treffen am Abend im Achtelfinale zwei echte Giganten aufeinander - Michael van Gerwen, Titelträger von 2014, misst sich mit Raymond van Barneveld, Sieger von 2007.

Van Barneveld erfahren ohne Ende

"Mighty Mike" gilt im Duell der beiden Niederländer als Favorit - van Gerwen ist die aktuelle Nummer eins der Welt.

Van Barneveld gehört mit seinen 48 Jahren jedoch zu den erfahrensten Spielern bei der WM und kann jedem Gegner gefährlich werden, auch wenn er sich in der Weltrangliste mittlerweile auf Platz 16 wiederfindet.

Als "Barney" 2007 PDC-Weltmeister wurde, begann der unaufhaltsame Aufstieg seines 22 Jahre jüngeren Landsmannes.

Dieser gipfelte mit dem WM-Titel 2014 und der Ablösung von Phil Taylor als Nummer eins der Weltrangliste.

Eidams bringt van Gerwen ins Wanken

Van Gerwen muss in jeder Partie mit dem Druck zurechtkommen, der Gejagte zu sein. Seine Gegner können dagegen stets befreit aufspielen.

So wie in der 1. Runde Rene Eidams - der deutsche Überraschungsqualifikant der WM zwang den Weltranglistenersten in den Entscheidungssatz, in dem van Gerwen das bessere Ende für sich hatte. In Runde zwei sahen die Zuschauer im Alexandra Palace einen anderen "Mighty Mike".

Mit 4:0 überrante er Darren Webster förmlich. Sein Drei-Dart-Average von über 109 ist der beste im bisherigen Turnierverlauf.

"Ich fühle mich phantastisch und freue mich jetzt auf das Duell mit Raymond", sagte van Gerwen zu SPORT1 und schickte gleich noch eine Kampfansage an seinen Landsmann hinterher: "Wenn ich so spiele wie gegen Webster, kann mich keiner schlagen."

"Barney" selbstbewusst

Van Barneveld hatte in der 2. Runde einiges an Mehrarbeit zu verrichten. Das 4:3 gegen Stephen Bunting war das spannendste Duell der bisherigen WM.

"Gegen Michael muss ich deutlich besser spielen", sagte Van Barneveld nach dem Spiel zu SPORT1. Chancenlos sieht er sich im Oranje-Duell aber nicht: "Ich kann ihn schlagen. Ich war auch einmal die Nummer eins der Welt und habe nicht jedes Spiel gewonnen."

Die Bilanz der beiden Niederländer spricht für den Jüngeren. Van Gerwen hat 23 von 38 Duellen auf Profiebene für sich entschieden. Alleine in diesem Jahr gab es 13 direkte Duelle - 9:4 lautet die Bilanz pro van Gerwen.

Die letzten drei Aufeinandertreffen gingen alle an "Mighty Mike". Im Viertelfinale des Finale der World Series of Darts musste er im November beim 10:8 jedoch Schwerstarbeit verrichten.

SPORT1 berichtet von der Darts-WM 2016 LIVE im TV auf SPORT1, SPORT1+ und im LIVESTREAM sowie im LIVETICKER.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel