vergrößernverkleinern
Die WM-Abende im Alexandra Palace waren jedes Mal ausverkauft © Getty Images

Die Darts-WM erweist sich erneut als voller Erfolg. Das WM-Finale sehen in der Spitze fast zwei Millionen Zuschauer. Auch online gibt es einen neuen Bestwert zu vermelden

Deutschland ist auf 180 - SPORT1 landet mit der Darts-WM erneut einen Quoten-Volltreffer: Vom Auftakt bis zum Finale verfolgten durchschnittlich 450.000 Zuschauer ab drei Jahren (Z3+) die umfangreichen Übertragungen aus dem Londoner Alexandra Palace – so viele wie noch nie.

Auch die Final-Liveübertragung am gestrigen Sonntagabend stellte mit dem Spitzenwert von 1,97 Millionen Zuschauer einen neuen Rekord auf.

Im Schnitt schalteten beim 7:5-Sieg des alten und neuen Weltmeisters Gary Anderson über Adrian Lewis 1,24 Millionen Zuschauer (Z3+) bei einem  Gesamtmarktanteil von 3,3 Prozent ein. In der SPORT1-Kernzielgruppe Männer 14 bis 49 Jahre lag der Marktanteil bei 7,2 Prozent.

SPORT1 übertrifft mit der gesamten WM das hohe Vorjahresniveau

Über die gesamte World Darts Championship vom 17. Dezember 2015 bis 3. Januar 2016 hat SPORT1 erneut einen Reichweiten-Rekord aufgestellt: Die Übertragungen aus London erreichten beim Gesamtpublikum durchschnittlich 450.000 Zuschauer bei einem Marktanteil von 1,9 Prozent.

Übersicht der related Hashtags rund um den Hashtag #DartsWM
Übersicht der related Hashtags rund um den Hashtag #DartsWM © http://hashtagify.me/

In der Kernzielgruppe M14-49 schalteten im Schnitt 180.000 Darts-Fans ein, was einem Marktanteil von 4,4 Prozent entspricht. Mit diesen Quoten hat SPORT1 das hohe Vorjahresniveau noch einmal übertroffen: Der Gesamtschnitt der WM 2014/15 lag bei 440.000 Zuschauern und einem Marktanteil von 1,9 Prozent (Z3+). Der Zielgruppenmarktanteil M 14-49 lag bei 4,3 Prozent.

Außerdem erreichte SPORT1 bei dieser WM ab dem Achtelfinale an jedem Sendetag einen Spitzenwert von über einer Million Zuschauer. Damit wurde die Zuschauer-Millionen-Grenze in der Spitze im Verlauf des Turniers insgesamt fünf Mal geknackt – ebenfalls ein neuer Rekord.

Als bisheriger Quoten-Höchstwert bleibt damit das WM-Finale aus dem Vorjahr bestehen:

Den ersten WM-Sieg von Gary Anderson gegen Phil Taylor sahen am 4. Januar 2015 1,36 Millionen Zuschauer (Z3+) im Schnitt bei einem Gesamtmarktanteil von 4,9 Prozent und einem Kernzielgruppemarktanteil (M14-49) von 12,1 Prozent.

So viel Darts wie noch nie

Für SPORT1 war es bereits die zwölfte Darts-Weltmeisterschaft der Sendergeschichte. Bereits vor dem Turnierstart stimmte die deutsche Darts-Stimme Elmar Paulke die Fans auf seiner "Road to Ally Pally" auf das Highlight ein.

Anschließend berichteten Kommentator Elmar Paulke, Experte Tomas "Shorty" Seyler und Moderator Sascha Bandermann im Free-TV insgesamt 90 Live-Stunden aus dem Londoner Alexandra Palace - im Vergleich zum Vorjahr ein Ausbau um rund 20 Live-Stunden.

Darüber hinaus wurde die Rundum-Berichterstattung auf den TV-, Online-, Mobile-, Radio- und Social Media-Plattformen durch die neue Darts WM App noch einmal erweitert.

 Großes Interesse an Darts-WM auch auf SPORT1.de

Auch die umfangreiche Online-Berichterstattung der Darts-WM erfreute sich bei den Darts-Fans großer Beliebtheit. Am Finaltag stellte SPORT1.de mit über 825.000 Videoabrufen einen neuen Rekord auf: Alleine der Neun-Darter von Weltmeister Gary Anderson im Halbfinale wurde 420.000-mal geklickt.

Darüber hinaus verzeichneten der Turnierbaum und die Spielpaarungen knapp zwei Millionen Page Impressions.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel