Video

Mit einem Pflichtsieg beseitigt Titelverteidiger Gary Anderson letzte Zweifel am Einzug in die Playoffs der Premier League Darts. Van Gerwen gelingt fast ein perfektes Leg.

Ein weiteres Halbfinal-Ticket ist vergeben, der Kampf um den vierten Playoff-Platz hingegen wieder offen: Dank eines ungefährdeten Pflichtsiegs hat sich Titelverteidiger Gary Anderson am 14. Spieltag der Premier League Darts fürs Halbfinale in London qualifiziert.

Adrian Lewis muss hingegen nach einer 2:7-Niederlage gegen Rekordweltmeister Phil Taylor wieder um seine Teilnahme an den Playoffs bangen.

Weltmeister Anderson besiegte den bereits ausgeschiedenen Robert Thornton mühelos mit 7:1 und ist damit einen Spieltag vor Schluss nicht mehr von einem der ersten vier Plätze zu verdrängen. (DATENCENTER: Spielplan und Tabelle)

Mit einer Doppel-Quote von 41,18 Prozent und einem Average von 99,33 Punkten wurde der 45-jährige Schotte im Duell mit seinem Landsmann seiner Favoritenrolle gerecht.

Video

Van Gerwen fast perfekt

Derweil festigte Michael van Gerwen seine Spitzenposition.

In einem zunächst umkämpften Match setzte sich der Weltranglistenerste aus den Niederlanden am Ende souverän mit 7:2 gegen Raymond van Barneveld durch.

Der Knackpunkt des Spiels war das sechste Leg, als MvG haarscharf einen 9-Darter verpasste. Nach acht perfekten Darts verfehlte "Mighty Mike" die Doppel-12 nur knapp, sicherte sich aber trotzdem nur kurz darauf das erste Break der Partie.

"Sieg wichtiger als 9-Darter"

Anschließend gelang van Barneveld kein Leg-Gewinn mehr und so sorgte van Gerwen letztlich mit einem 167er-Finish im neunten Leg für die Entscheidung.

"Ich denke, der Sieg ist im Moment wichtiger für mich als der 9-Darter", sagte van Gerwen, der damit seine Tabellenführung vor dem punktgleichen Taylor verteidigte.

Video

"Snakebite" fegt über "The Machine" hinweg

Mit einer Machtdemonstration hat zuvor Peter Wright seine kleine Chance auf die erstmalige Qualifikation für die Playoffs gewahrt. Zugleich besiegelte Wright das vorzeitige Aus von "The Machine" Wade.

Wright fertigte im Verfolgerduell Wade mit 7:1 ab und kletterte damit auf Platz fünf.

Wade machte nach dem Gewinn des Auftaktlegs gegen Wright keinen Stich mehr und scheiterte nicht zuletzt wegen seiner miserablen Double-Quote von 8,33 Prozent.

Video

"Snakebite" Wright rückte dank des Erfolgs bis auf einen Punkt auf Lewis heran. "The Jackpot" bekommt es am letzten Spieltag in Rotterdam mit Titelverteidiger Gary Anderson zu tun, Wright trifft auf den bereits ausgeschiedenen van Barneveld.

Der 14. Spieltag im Überblick:

James Wade - Peter Wright 1:7

Gary Anderson - Robert Thornton 7:1

Michael van Gerwen - Raymond van Barneveld 7:2

Adrian Lewis - Phil Taylor 2:7

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel