vergrößernverkleinern
Der Schotte Gary Anderson präsentiert seine Sieger-Trophäe aus Tokio
Der Schotte Gary Anderson präsentiert seine Sieger-Trophäe aus Tokio © PDC

Der Weltmeister zerstört die Hoffnungen von Michael van Gerwen in einem spannenden Finale - im entscheidenden Moment beweist Gary Anderson seine starken Nerven.

Weltmeister Gary Anderson hat nach seinen Siegen bei der World Series in Dubai und Auckland auch in Tokio gewonnen. Im Finale besiegte er Michael van Gerwen 8:6.

"Es ist toll, hier zu gewinnen", sagte Anderson und weiter: "Das japanische Publikum hat mich dieses Jahr wirklich beeindruckt. Es wird besser und besser."

Anderson gewann damit drei der vier World-Series-Veranstaltungen, die andere entschied van Gerwen für sich.

In Tokio lieferten sich die beiden ein packendes Duell, das unter anderem ein 161-Punkte-Checkout brachte.

Anderson begann schwach und lag schnell 0:2 zurück, doch der Schotte fing sich und sicherte sich sechs Legs in Folge.

Doch van Gerwen kämpfte sich zurück. Beim Stand von 7:6 für Anderson hatte van Gerwen die Chance, ein entscheidendes Leg zu erzwingen, doch Anderson beendete die Hoffnungen des Niederländers mit einem 108-Punkte-Finish.

Anderson blickte schon auf das nächste Duell: "Der Sieg gibt mir Selbstvertrauen, und ich freue mich, nach Hause zu gehen, mich zu erholen und für Blackpool vorzubereiten. Das sollte ein großartiges Turnier werden."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel