Video

Die beiden Top-Favoriten ziehen ohne Probleme ins Viertelfinale beim Grand Slam of Darts ein. Taylor glänzt beim Checkout, van Gerwen beim Durchschnitt.

Am ersten Tag des Achtelfinales beim Grand Slam of Darts (bis 20. November LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) hat Phil Taylor souverän das Viertelfinale erreicht.

"The Power" fertigte BDO-Profi Jeff Smith mit 10:5 ab. Taylors-Checkout-Quote lag bei 40 Prozent, während Smith nur knapp über 20 Prozent kam.  Auch bei den Averages wurde der Klassenunterschied deutlich: Während der Rekordweltmeister knapp die 100 erreichte, schaffte Smith nur 91 Punkte im Schnitt.

Video

Auch Michael van Gerwen zog ohne Mühe ins Viertelfinale ein. Der Niederländer deklassierte Robert Thornton mit 10:5. MVG lieferte einen 170-Checkout ab und kam auf einen Schnitt von 103 Punkten. Da konnte er eine schlechtere Doppel-Quote von 40 Prozent verschmerzen.

Thornton konnte anfangs noch mithalten, musste aber aufgrund seines Schnitts von 94 Punkten abreißen lassen. Da half auch die bessere Doppelquote im Vergleich zu van Gerwen nichts.

Video

Auch Peter "Snakebite" Wright hatte keine Probleme mit seinem Gegner. Er deklassierte Darryl Fitton mit 10:3. Eine starke Checkout-Quote von 56 Prozent war der Grundstein für Wrights Erfolg. Die magische 100-Punkte-Marke beim Drei-Dart-Average verpasste Wright knapp. Für Fitton war es ein bitterer Abend, denn er hatte nie wirklich eine Chance auf den Sieg.

Zum Auftakt des Abends gewann Brendan Dolan seine Partie gegen Gerwyn Price. Price legte los wie die Feuerwehr, doch der "Historymaker" kämpfte sich zurück ins Spiel. Mit einem Schnitt von knapp über 90 Punkten sicherte sich Dolan den Sieg. Price scheiterte vor allem bei den Checkouts. Sein höchster Checkout war eine 40.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel