vergrößernverkleinern
Dubai Duty Free Darts Masters
Phil Taylor ist 16-facher Weltmeister © Getty Images

Rekord-Weltmeister Phil Taylor plant den Abschied von der PDC Tour. Die Darts-Legende verrät in einem TV-Interview, dass dieses Jahr sein letztes sein wird.

Darts-Legende Phil Taylor wird nach der nächsten WM seine einzigartige Karriere beenden.

Dies teilte der 56-Jährige Engländer in einem Interview in London mit ITV Sport mit.  "Ende des Jahres ist Schluss. Die Weltmeisterschaft ist meine letzte", sagte Taylor, "mein Körper kann nicht mehr vier, fünf Stunden im Trainingsraum stehen. Und genau das musst Du gegen diese Jungs tun."

Bereits 2014 hatte Taylor verlauten lassen, in den "nächsten zwei bis drei Jahren" zurücktreten zu wollen. Vor dem diesjährigen WM-Turnier deutete Taylor an, dass 2017 sein letztes Jahr als Profi sein könnte, nachdem er zuvor bereits betont hatte, im kommenden Jahr kürzerzutreten. 

Video

Bei der WM scheiterte Taylor im Viertelfinale an Raymond van Barneveld.

Die großen Tage der Darts-Ikone gehören ohnehin der Vergangenheit an. 2015 blieb Taylor nach der WM-Finalniederlage gegen Gary Anderson ohne großen Titel, 2016 reichte es immerhin zu Siegen bei der Champions League of Darts, dem Sydney Darts Masters und dem World Cup of Darts an der Seite von Adrian Lewis.

Vom Tagelöhner zum Millionär

Seinen 16. und bislang letzten WM-Titel hatte Taylor 2013 errungen. Dabei war er als Teenager von Erfolgen noch weit entfernt. Taylor schraubte für einen Hungerlohn Toilettenpapier-Halter zusammen, ehe sein sportlicher Aufstieg begann, mehr schlecht als recht hielt er sich über Wasser.

Video

Mittlerweile ist er Millionär und immer noch der Mann, der die Massen zu Jubelstürmen hinreißt.

Unbestritten ist es vor allem Taylor zu verdanken, dass sich der Kneipensport Darts zum absoluten Massenphänomen entwickelte.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel