vergrößernverkleinern
Martin Schindler
Martin Schindler ist bei den Austrian Open ins Achtelfinale eingezogen © Imago

Martin Schindler siegt bei den Austrian Open gegen einen Top15-Spieler und steht im Achtelfinale. Auch Top-Favorit Michael van Gerwen ist weiter.

Martin Schindler hat seinen Siegeszug bei den Austrian Open in Wien fortgesetzt und steht im Achtelfinale. Auch Top-Favorit Michael van Gerwen steht in der Runde der letzten 16.

Youngster Schindler besiegte in seinem Zweitrunden-Duell den Weltranglisten-13. Ian White deutlich mit 6:2.

Schindler mit 5:0-Führung

Direkt im ersten Leg schaffte Schindler das Break. Anschließend baute er seine Führung auf 5:0 aus. Erst im sechsten Leg gelang White der erste Punkt und verhinderte somit einen glatten Durchmarsch des Deutschen.

Doch wirklich bremsen konnte der Engländer den 19-Jährigen nicht. Mit einem 40er-Finish auf die Doppel-20 holte sich Schindler das 6:2 und machte seinen ersten Achtelfinal-Einzug bei einem European-Tour-Event perfekt. Dort trifft er auf den Schotten Jamie Bain.

Van Gerwen startet schwach

Der Weltranglistenerste Michael van Gerwen hatte mit seinem Gegner ebenfalls wenig Probleme. Der Niederländer siegte gegen den Lokalmatadoren Christian Kallinger mit 6:1.

Der bessere Start in die Partie gelang jedoch überraschend Kallinger. Der Österreicher holte sich im ersten Leg ein Break zur 1:0-Führung. Doch mit einem anschließenden 6:0-Lauf machte Van Gerwen jegliche Hoffnungen auf eine Sensation zunichte. Im Achtelfinale trifft er auf seinen Landsmann Vincent van der Meer.

Sollten Schindler und Van Gerwen ihre Achtelfinal-Partien gewinnen, käme es im Viertelfinale zum direkten Duell.

Wright scheitert an Viljanen

Für eine Überraschung sorgte der Finne Kim Viljanen. Er besiegte in der zweiten Runde den Weltranglistendritten Peter Wright mit 6:5.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel