vergrößernverkleinern
Max Hopp
Max Hopp verlor unglücklich in Maastricht © Getty Images

Der Deutsche Martin Schindler trifft im Achtelfinale des PDC Europe Tour-Turniers in Maastricht auf starke Gegner. "Maximizer" Max Hopp scheitert dagegen früh.

Der Deutsche Martin Schindler hat bei den Dutch Darts Masters das Achtelfinale erreicht.

In der zweiten Runde besiegte der 21-Jährige überraschend den besser eingeschätzten 19. der Weltrangliste, Gerwyn Price aus Wales, mit 6:5.

Hopp verliert unglücklich

Die drei anderen Deutschen Max Hopp, Nico Blum und Rene Berndt scheiterten allesamt in der ersten Runde.  Der ebenfalls erst 21 Jahre alte Hopp ist aktuell der beste deutsche Dartsspieler und startete gegen seinen Gegner Kirk Shepherd stark.

Hopp lag schon mit 3:1 in der Best-of-11-Serie vorne, ehe Shepherd, der WM-Finalist von 2008, bis zum 4:4 ausglich und sich den Sieg schnappte.

Schindler sorgt für Überraschung

Schindler, neben Hopp das andere große Talent des deutschen Dartsports, tritt in der nächsten Runde am Sonntag ab 13 Uhr gegen Steve Beaton an. Und dieser Gegner hat es in sich.

Der Qualifikant musste zwar durch die erste Runde, gewann dort aber gegen den Deutschen Blum souverän. Auch gegen Schindler wird der Engländer als 24. der Welt die Favoritenrolle innehaben.

In Viertelfinale würden mit einem der beiden Qualifikanten John Henderson (Schottland/32.) oder Mike de Decker (Belgien) noch einfache Gegner auf den jungen Deutschen warten. Spätestens im Halbfinale wartet aber wahrscheinlich mit Peter Wright (Schottland/3.) ein ganz großer Brocken.

Die Dutch Darts Masters sind das neunte von zwölf Turnieren der PDC European Tour und finden bis zum 3. September in Maastricht, Niederlande statt.

Die Ergebnisse der 2. Runde: 

Mittagssession:

Robert Owen - Cristo Reyes 6:5
Mike De Decker - Alan Norris 6:5
Rob Cross - Jamie Lewis 6:1
Krzysztof Ratajski - Jelle Klaasen 6:3
Martin Schindler - Gerwyn Price 6:5
John Henderson - Ian White 6:3
Joe Cullen - Jimmy Hendriks 6:5
Kyle Anderson - Mervyn King 6:3

Abendsession:

Nathan Aspinall - Benito van de Pas 6:1
Daryl Gurney - Steve West 6:2
Simon Whitlock - Kirk Shepherd 6:4
Michael van Gerwen - Jeffrey de Zwaan 6:1
Peter Wright - Jim Walker 6:5
Christian Kist - Kim Huybrechts 6:4
Michael Smith - Rowby-John Rodriguez 6:2
Steve Beaton - Mensur Suljovic 6:3

Das Achtelfinale im Überblick (Sonntag ab 13 Uhr):

Michael van Gerwen - Kyle Anderson
Nathan Aspinall - Daryl Gurney
Michael Smith- Joe Cullen
Simon Whitlock - Robert Owen
Peter Wright - Rob Cross
Christian Kist - Krzysztof Ratajski
John Henderson - Mike de Decker
Steve Beaton - Martin Schindler

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel