vergrößernverkleinern
Michael van Gerwen geht als Favorit in die Darts-WM in diesem Jahr
Michael van Gerwen geht als Favorit in die Darts-WM in diesem Jahr © getty

SPORT1 gelingt bester WM-Start aller Zeiten. Bis zu 700.000 Zuschauer in der Spitze sehen WM-Auftakt mit Titelverteidiger Michael van Gerwen LIVE im Free-TV.

Schon zum WM-Auftakt ist Darts-Deutschland auf 180: SPORT1 hat mit den Einschaltquoten am gestrigen Donnerstagabend einen neuen Startrekord für die Darts-WM aufgestellt. Die LIVE-Übertragung des ersten WM-Abends im Londoner Alexandra Palace, bei dem unter anderem Titelverteidiger Michael van Gerwen einen souveränen 3:1-Sieg einfuhr, verfolgten 450.000 Zuschauer ab drei Jahren (Z3+) im Schnitt und bis zu 700.000 Zuschauer in der Spitze.

Dazu erzielte SPORT1 hervorragenden Marktanteile von 1,8 Prozent bei den Gesamt-Zuschauern (Z3+) und 4,5 Prozent in der Kernzielgruppe. Mit diesen Zahlen hat SPORT1 den besten Start seit Beginn der WM-Übertragungen 2004 erreicht. Insgesamt ist das Pfeilespektakel bereits zum 14.  Mal in Folge auf SPORT1 (vormals DSF) zu sehen.

Video

Taylor-Reportage kommt bei den Fans an 

Maßgeblichen Anteil an den neuen Rekordwerten hat die exklusive Reportage "Road to Ally Pally – Phil Taylors letzte WM", die direkt vor der ersten Liveübertragung gezeigt wurde. Den Film von Elmar Paulke und Moritz Blume sahen 310.000 Zuschauer (Z3+)  im Schnitt, bei Marktanteilen von 1,2 Prozent (Z3+) und 3,9 Prozent (M14-49).

Das Auftaktfazit auf den digitalen SPORT1-Plattformen fällt ebenfalls positiv aus: Insgesamt verzeichneten die Livestreams am ersten WM-Abend parallel zur TV-Übertragung rund 90.000 Views auf SPORT1.de sowie auf Facebook und YouTube. Zusätzlich erzielt die SPORT1-Reportage über Phil Taylor rund 20.000 Views auf Facebook und YouTube.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel