vergrößernverkleinern
2016 William Hill PDC World Darts Championships - Day Fifteen
Ab dem 15. Dezember geht es im Ally Pally und LIVE auf SPORT1 um die Krone der Darts-Welt © Getty Images

Die Partien der Darts-WM sind ausgelost, für Max Hopp geht es direkt um Revanche. Dem zweiten Deutschen winkt ein Duell mit dem Wizard, van Gerwen muss abwarten.

Die deutschen Darts-Hoffnungen Max Hopp und Dragutin Horvat sind bei der Auslosung für die WM in London (vom 15. Dezember bis 2. Januar LIVE im TV auf SPORT1) um die ganz schweren Aufgaben herumgekommen.

Hopp, Nummer 38 der Welt, bekommt es zunächst mit dem Weltranglisten-20. Vincent van der Voort aus den Niederlanden zu tun. (Der Spielplan der PDC Darts-WM)

Hopp sieht sich gerüstet

Hopp hatte bereits vor zwei Jahren bei der WM gegen van der Voort gespielt und war in der zweiten Runde glatt mit 0:4 nach Sätzen ausgeschieden.

Video

Für dieses Jahr sieht er sich derweil besser gerüstet. "Es ist keine leichte, aber auch keine unlösbare Aufgabe", sagte er zu SPORT1.

WM-Debütant Horvat (Nummer 127) würde in der ersten Runde auf den früheren WM-Finalisten Simon Whitlock treffen.

Vor einem möglichen Match gegen den auf Weltranglistenplatz 17 abgerutschten Australier muss Horvat jedoch die Qualifikation gegen den Russen Boris Kolzow überstehen. Beide deutschen Profis waren bei der Auslosung ungesetzt. (Re-Live: Die Auslosung zur Darts-WM 2017)

Deutschen drohen dicke Brocken

Der Weltranglistenerste und Topfavorit Michael van Gerwen aus den Niederlanden trifft zum Auftakt auf den Kanadier Ross Snook oder den Finnen Kim Viljanen.

Schnappschuss auf der Themse: Der amtierende Weltmeister Anderson und Topfavorit van Gerwen mit der Sid Waddell Trophy
Schnappschuss auf der Themse: Der amtierende Weltmeister Anderson und Topfavorit van Gerwen mit der Sid Waddell Trophy © Lawrence Lustig / PDC

Im Achtelfinale könnte es für "Mighty Mike" zu einem Duell mit Horvat kommen, im Halbfinale könnte Rekordweltmeister Phil Taylor aus England warten. Für Hopp könnte es bei erfolgreichem Turnierverlauf bereits im Achtelfinale zum Duell mit Taylor kommen.

Alle Events der Darts-WM in Deinem persönlichen Kalender? Einfach hier entlang und auf "Kalender abonnieren" klicken!

Der seit 2008 im altehrwürdigen Alexandra Palace ausgetragene Saisonhöhepunkt ist mit 1,65 Millionen Pfund (rund 1,93 Millionen Euro) das am höchsten dotierte Darts-Turnier der Geschichte. Titelverteidiger ist Gary Anderson.

Das Tableau der Darts-WM © SPORT1

Der Schotte trifft zum Auftakt auf Mark Frost aus Stoke, der den weihnachtlichen Spitznamen "Frosty The Throw Man" trägt und sein Ticket erst auf den letzten Drücker durch seinen Sieg beim PDPA Qualifier in Wigan buchte. (Noch mehr News, Termine, Meinungen im Dartsblog)

"Ein wirklich hartes Los", kommentierte Anderson, der zur Auslosung nach London gereist war: "Mark ist seit Jahren dabei und ein guter Spieler, also muss ich gerüstet sein."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel