vergrößernverkleinern
Michael van Gerwen in der Darts Premier League
Dank seiner aufbrausenden Art wird van Gerwen "Mighty Mike" genannt © Getty Images

Bei der Darts-Weltmeisterschaft in London kämpfen Snakebite, The Flying Scotsman oder Jackpot um den Titel. SPORT1 zeigt die Spitznamen der Dartsspieler.

Sie gehören zum Darts wie die grölenden Fans, die kunterbunten Kostüme und attraktiven Walk-On-Girls: Die Spitznamen der Dartsspieler.

In farbigen Lettern gestaltet verpassen sie jedem Profi eine eigene individuelle Identität.

Kaum ein Spitzname der Dartspieler passt so gut wie bei Michael van Gerwen. Unter dem Pseudonym "Mighty Mike" dominiert der Niederländer die Tour. Sein mächtiges Erscheinungsbild und das giftgrüne Shirt lassen einige Gegner erzittern.

In der Sportwelt hat fast jeder schon einmal von Phil "The Power" Taylor gehört. Der 16-malige Weltmeister kam zu seinem Spitznamen durch einen Zufall. Der englische TV-Mitarbeiter Peter George trat in einem dunklen Zimmer auf die CD-Schachtel "The Power" von der Gruppe SNAP! und fand, dieser Name sei perfekt. Seitdem hat Taylor neben einem passenden Spitznamen auch den idealen Einlaufsong.

Die Spitznamen der Top-Dartspieler

Sein Spitzname ist keine Anspielung auf den "Fliegenden Holländer". Gary Anderson benannte sich nach der schnellsten Zugverbindung zwischen London und Edingburgh, dem "Flying Scotsman". Derzeit hat der Schotte einen Höhenflug und will den WM-Hattrick schaffen.

Der verrückteste Vogel unter den Dartspielern ist ohne Zweifel Peter Wright. Schrille Outfits sind das Markenzeichen von "Snakebite". Dieser Spitzname kommt von dem gleichnamigen Lieblingsgetränk des Schotten. Es besteht aus Cider und hellem Bier mit einem Schuss Fruchtsirup.

Er lieferte einige der größten Darts-Spiele der Geschichte ab. Raymond van Barneveld, genannt "Barney", kann dabei immer auf seine Fans, die "Barney Army", zählen. Auch Teil der Armee ist Fußballer Toni Kroos.

Adrian Lewis' Spitzname "Jackpot" kommt nicht von ungefähr. Vor einigen Jahren versuchte der Engländer in einem Casino in Las Vegas an einem Spielautomaten sein Glück und gewann prompt 75.000 US-Dollar. Die Krux an der Sache – damals war er noch nicht 21 Jahre alt und musste den Gewinn zurückgeben. 

Auch bei den deutschsprachigen Startern darf ein Spitzname nicht fehlen. Max Hopp tritt mit dem Namen "Maximiser" ans Oche. Der Österreicher Mensur Suljovic wird aufgrund seiner höflichen und freundlichen Art "The Gentle" genannt. So heißt auch seine Kneipe in Wien.

Die restlichen Spitznamen der WM-Starter:

James Wade – The Machine

Robert Thorton – The Thorn

Dave Chisnall – Chizzy

Jelle Klaasen – The Cobra

Michael Smith – Bully Boy

Kim Huybrechts – The Hurricane

Ian White – The Diamond

Benito van de Pas – Big Ben

Stephen Bunting – The Bullet

Simon Withlock – The Wizard

Terry Jenkins – The Bull

Vincent van der Voort – Dutch Destroyer

Gerwyn Price- The Iceman

Alan Norris – Chuck

Mervyn King – The King

Mark Webster – Webby

Daryl Gurney – The Dude

Justin Pipe – The Force

Brendan Dolan – History Maker

Kyle Anderson – The Original

Steve Beaton – The Bronzed Adonis

Jamie Caven – Jabba

Joe Cullen – The Rockstar

John Henderson – Highländer

Cristo Reyes – Gypsy King

James Wilson – Jammy Dodger

Steve West – Simply

Chris Dobey – Hollywood

Robbie Green – Kong

Jermaine Wattimena – The Machine Gun

Josh Payne – The Maximum

Ronny Huybrechts – The Rebel

Joe Murnan – Shaggy

Darren Webster – Demolition Man

Devon Petersen – The Spartan

Johnny Clayton – The Ferret

Christian Kist – The Lipstick

Rowby-John Rodriguez – Little John

Ricky Evans – Rapid

Jamie Lewis – Rasta

Andrew Gilding – Goldfinger

Dimitri van Den Bergh – The Dream Maker

Ron Meulenkampf – The Bomb

Magnus Caris - Poker Face

Boris Kotsov - The Viking

Zoran Lerchbacher - The Hypercane

Charles Losper - The Sensation

Mick McGowan - The Magnet

John Michail - Deadly Rose

Warren Parry - Wazza

Corey Cadby – The King

David Platt – Babyface

Gilbert Ulang - Boy

Jeffrey de Graaf - Kein Spitzname

Ross Snook - Kein Spitzname

Masumi Chino - Kein Spitzname

Sun Qiang - Kein Spitzname

Kim Viljanen - Kein Spitzname

Dragutin Horvat - Braco

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel