vergrößernverkleinern
Raymond van Barneveld bei der Darts-WM
Raymond van Barneveld ist mit einer Wildcard wieder dabei © Getty Images

Zehn Top-Darter messen sich ab Februar in der Premier League. Erstmals sind drei Spieler aus den Niederlanden dabei. Mensur Suljovic geht bei der Wildcard-Vergabe leer aus.

Die Professional Darts Corporation (PDC) hat am Rande des Finales der Darts-WM die Teilnehmer für die diesjährige Premier League (ab 2. Februar LIVE im TV und im LIVESTREAM) bekanntgegeben.

Fix dabei sind die Top 4 der Order of Merit (Michael van Gerwen, Gary Anderson, Peter Wright, Adrian Lewis). Folgende sechs Spieler erhielten eine Wildcard: Phil Taylor, Dave Chisnall, James Wade, Raymond van Barneveld, Kim Huybrechts und Jelle Klaasen. 

Der sechsmalige Gewinner Taylor nimmt dabei zum ersten Mal durch eine Wildcard teil, nachdem "The Power" in der Weltrangliste auf Platz sechs abrutschte.

Keine Wildcard erhielt der Österreicher Mensur Suljovic, den viele als Teilnehmer in diesem Jahr erwartet hatten. Jelle Klaasen kehrt nach 2009 wieder in das illustre Feld zurück. "Ich freue mich und bin stolz, zurück zu sein", twitterte der dritte niederländische Teilnehmer an der diesjährigen Premier League kurz nach der Bekanntgabe.

Die Premier League ist nach der Weltmeisterschaft einer der wichtigsten Wettbewerbe im PDC-Kalender. Sie findet vom 2. Februar bis zum 11. Mai an 15 Spieltagen statt. Nach den ersten neun Spieltagen werden die letzten beiden Spieler der Tabelle gestrichen. Die besten vier Spieler nach dem 15. Spieltag spielen schließlich den Sieger aus.

Titelverteidiger ist der frischgebackene Weltmeister Michael van Gerwen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel