vergrößernverkleinern
Adler Mannheim beim Spengler Cup
Die Adler Mannheim brechen gegen Lugano beim Spengler Cup ein © SPORT1

Trotz einer deutlichen Führung verpasst der deutsche Meister beim traditionsreichen Spengler Cup zum Auftakt einen Sieg. Gegen den HC Lugano bricht Mannheim am Ende ein.

Der deutsche Eishockey-Meister Adler Mannheim ist mit einer Niederlage in den traditionsreichen Spengler Cup gestartet.

Im ersten Spiel der Gruppe Torriani verspielten die Kurpfälzer gegen den Schweizer Spitzenklub HC Lugano beim 3:6 (2:0, 1:3, 0:3) eine Drei-Tore-Führung.

Die Treffer von Brent Raedeke (5.) und Ryan MacMurchy (14., 28.) waren für das Team von Trainer Greg Ireland auch im neunten Auftritt im Monat Dezember zu wenig für den ersten Sieg.

Bei der 89. Auflage des internationalen Einladungsturniers im schweizerischen Davos trifft Mannheim am Sonntag in seinem abschließenden zweiten Gruppenspiel auf den den finnischen Traditionsklub Jokerit Helsinki. SPORT1 überträgt die Partie ab 14.55 Uhr im LIVESTREAM.

MacMurchy trifft doppelt

Selbst bei einer weiteren Niederlage hätten die Adler gegen den Zweiten der Gruppe Cattini (mit Gastgeber HC Davos, Team Canada und Automobolist Jekaterinburg/Russland) noch die Chance auf den Einzug in die Vorschlussrunde. Das Turnier in Davos endet mit dem Finale am Silvestertag.

In den vergangenen beiden Jahren hatte kein Team aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) in Davos gespielt. Bislang letzter deutscher Sieger und Finalteilnehmer aus der DEL waren 1999 die Kölner Haie. Insgesamt sechsmal gewann ein deutscher Klub den traditionsreichen Wettbewerb.

Das Spiel im Stenogramm:

HC Lugano - Adler Mannheim 6:3 (0:2, 3:1, 3:0)

Tore: 0:1 Raedeke (4:38), 0:2 MacMurchy (13:54), 0:3 MacMurchy (27:12), 1:3 Pettersson (32:14), 2:3 Brunner (35:05), 3:3 Pettersson (38:39), 4:3 Klasen (44:59), 5:3 Klasen (45:42), 6:3 Bertaggia (59:08)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel