Video

Bei sommerlichen Temperaturen zeigen die Löwen Frankfurt und die Kassel Huskies beim ersten DEL2 Summer Game ein Spektakel. Der Sieger steht erst nach der Verlängerung fest

Das DEL2 Summer Game in der Frankfurter Commerzbank-Arena hat gehalten, was es versprochen hatte.

Bei Temperaturen von über 20 Grad gewannen die Kassel Huskies vor über 30.000 begeisterten Zuschauern gegen die Löwen Frankfurt mit 5:4 nach Verlängerung. Jack Downing erzielte nach 2:41 Minuten bei der Premiere der Overtime im Format "3 gegen 3 den vielumjubelten Siegtreffer. Auch in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) sind künftig in den zusätzlichen fünf Minuten nur noch sechs Feldspieler im Einsatz.

Über 30.000 Zuschauer sorgten in Frankfurt für einen würdigen Rahmen © City-Press

Im letzten Drittel entwickelte sich das Hessen-Derby zu einem Thriller der Extraklasse. Frankfurt spielte minutenlang in Unterzahl, teilweise sogar mit zwei Mann weniger. Trotzdem hatten die Löwen die Chance in Führung zu gehen, ein Penalty blieb jedoch ungenutzt.

Video

Klinge macht Verlängerung perfekt

Doch 92 Sekunden vor Spielende erzielte C.J. Stretch das vermutliche Siegtor für die Löwen. Die Freude darüber dauerte jedoch nur kurz - 34 Sekunden vor Ende der Partie schickte Manuel Klinge die Partie in die Verlängerung, in der Downing den Krimi dann zugunsten der Kassler entschied.

Das Spektakel am "Tag des Frankfurter Sports" war das erste Summer Game der Geschichte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel