vergrößernverkleinern
Felix Schütz spielte bislang 93 Mal für die Nationalmannschaft
Felix Schütz spielte bislang 93 Mal für die Nationalmannschaft

Der EHC München rüstet zum Sturm auf den angestrebten Titel in der DEL weiter auf.

Der Tabellenführer verpflichtete Nationalstürmer Felix Schütz vom KHL-Klub Admiral Wladiwostok.

Der gebürtige Erdinger, der in der vergangen Saison mit 38 Punkten in 54 Spielen zu den Topscorern gehörte, soll bereits am Freitag im Spiel bei den Krefeld Pinguinen auflaufen - vorbehaltlich der rechtzeitigen Erteilung der Spielerlaubnis durch die DEL.

"Wie jeder weiß, stand ich seit Monaten in Verhandlungen mit dem KHL-Team aus Wladiwostok, wo ich vergangene Saison gespielt habe. Wir konnten uns jedoch bislang nicht einigen, weshalb ich mich jetzt dazu entschieden habe, ein neues Team zu suchen", wird der 26-Jährige in einer EHC-Mitteilung zitiert.

"Natürlich spielte bei meiner Entscheidungsfindung auch die Nähe zu meiner Familie eine Rolle", hieß es weiter.

In der DEL war Schütz bereits für die Kölner Haie und den ERC Ingolstadt im Einsatz gewesen.

In Insgesamt 202 DEL-Spielen verbuchte er 57 Tore und 68 Assists.

Alles zum Eishockey

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel