vergrößernverkleinern
Benoit Laporte muss seinen Hut nehmen

Die Hamburg Freezers aus der DEL haben die Konsequenzen aus der sportlichen Talfahrt gezogen und ihren Cheftrainer Benoit Laporte entlassen.

Die Entscheidung wurde dem 54-jährigen Kanadier am Donnerstag von Sportdirektor Stephane Richer und Geschäftsführer Uwe Frommhold mitgeteilt.

Neuer verantwortlicher Trainer ist der bisherige Laporte-Assistent Serge Aubin (39).

"Das war keine leichte Entscheidung für uns, da Benoit in den vergangenen vier Jahren gute Arbeit in Hamburg geleistet hat. Er hat großen Anteil daran, dass das Team drei Spielzeiten in Folge die Playoffs erreichen und im letzten Jahr den Hauptrundensieg einfahren konnte", sagte Frommhold.

Die Freezers haben sämtliche neun Pflichtspiele in der DEL und der Champions Hockey League verloren.

Hier gibt es alles zum Eishockey

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel