vergrößernverkleinern
Das Debüt von Niklas Sundblad als Haie-Coach misslingt

Die Kölner Haie haben auch Spiel zwei unter ihrem neuen Trainer Niklas Sundblad in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) verloren. Im 204. rheinischen Derby unterlag der Vize-Meister drei Tage nach der Entlassung von Ex-Bundestrainer Uwe Krupp 4:5 (1:1, 0:1, 3:3) bei der Düsseldorfer EG.

Am Freitag hatte es bei Sundblads Debüt gegen die Krefeld Pinguine eine 0:1-Heimpleite gegeben.

Düsseldorf nutzt Überzahlsituationen

In einer turbulenten Partie trafen Michael Davies, Timothy Conboy, Urgestein Niki Mondt, Travis Turnbull und Andreas Martinsen für die DEG, vier der Tore fielen in Überzahl (STENOGRAMME: Der 10. Spieltag).

Die Kölner glichen durch Evan Rankin und Marcel Ohrmann zwischenzeitlich zum 2:2 aus, Nickolas Lattas Treffer zum 3:4 und Philip Riefers Tor zum Endstand brachten keine Wende mehr.

Wild Wings stutzen den Tabellenführer

Tabellenführer Adler Mannheim verlor überraschend bei den Schwenninger Wild Wings. Nach zuletzt sieben größtenteils deutlichen Liga-Siegen in Folge unterlag der sechsfache Meister 2:5 (1:0, 0:2, 1:3). 

Zudem siegte Red Bull München im bayerischen Derby 4:3 (3:1, 0:1, 1:1) gegen die Augsburger Panther, die Krefeld Pinguine gewannen 5:3 (2:0, 1:0, 1:3) gegen die Thomas Sabo Ice Tigers.

Rekordmeister siegt in der Overtime

Im Kellerduell unterlagen die Straubing Tigers den Hamburg Freezers 2:5 (1:2, 0:2, 1:1), Meister ERC Ingolstadt bezwang die Iserlohn Roosters 5:2 (1:1, 1:0, 3:1).

Am Nachmittag hatten die Grizzly Adams Wolfsburg trotz dreimaligen Rückstands 4:3 (0:1, 2:1, 1:1, 1:0) nach Verlängerung gegen DEL-Rekordchampion Eisbären Berlin gewonnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel