vergrößernverkleinern
Glen Metropolit spielt seit Juli 2014 bei Adler Mannheim

Spitzenreiter Adler Mannheim hat in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) seinen Vorsprung weiter ausgebaut.

Der sechsmalige Meister gewann 4:0 (1:0, 3:0, 0:0) gegen Tabellenschlusslicht Straubing Tigers und hat nach dem 13. Saisonsieg 39 Punkte auf dem Konto.

Dahinter liegt der EHC München (32), der allerdings am Sonntagabend noch nachziehen kann.

Für Straubing war es die 15. Niederlage bei nur drei Siegen. Jamie Tardif (7.), Ronny Arendt (31.), Christoph Ullmann (39.) und Denis Reul (40.) trafen für die Adler.

Die Hamburg Freezers mussten hingegen nach sechs Dreiern in Folge wieder eine Niederlage hinnehmen.

Beim 2:4 (0:0, 1:0, 1:4) gegen die Düsseldorfer EG brachte Matt Pettinger (21.) die Norddeutschen zunächst in Führung, ehe die Düsseldorfer durch zwei Treffer von Tim Conboy (46.) und Ken Andre Olimb (48.) zurückkamen.

Nach dem Ausgleichstreffer durch Thomas Oppenheimer (50.) schoss der Amerikaner Travis Turnbull (49./60.) die Gäste mit einem Doppelpack noch zum Sieg.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel