vergrößernverkleinern
Matthias Plachta (l.) wurde ursprünglich für fünf Spiele gesperrt
Matthias Plachta (l.) wurde ursprünglich für fünf Spiele gesperrt © getty

Die DEL hat die Sperre gegen Nationalspieler Matthias Plachta von Adler Mannheim reduziert.

"Wir waren mit unserem Einspruch erfolgreich. Die Sperre gegen Matthias wurde von fünf auf vier Spiele reduziert", sagte Adler-Manager Teal Fowler am Samstag dem "Mannheimer Morgen".

Plachta hatte Brent Aubin von den Grizzly Adams Wolfsburg beim 6:5-Sieg der Mannheimer am vergangenen Sonntag in die Bande gecheckt und war daraufhin mit einer Spieldauer-Disziplinarstrafe vom Eis geschickt worden.

Der DEL-Disziplinarausschuss hatte nach Würdigung der Videobilder zunächst eine Fünf-Spiele-Sperre gegen den 23 Jahre alten Offensivspieler ausgesprochen.

Zudem wurde er mit einer Geldstrafe belegt. Angreifer Aubin wird den Wolfsburgern wegen einer Bänderverletzung im rechten Knie voraussichtlich bis Mitte Februar nicht zur Verfügung stehen.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel