vergrößernverkleinern
Iserlohn Roosters v Adler Mannheim - DEL
Die Iserlohn Roosters müssen wegen großer Mengen Konfetti Strafe zahlen © Getty Images

Die Spielunterbrechung gegen Ingolstadt wegen großer Mengen Konfetti hat für die Iserlohn Roosters Folgen. Auch weitere Verfehlungen fließen in die Strafe mit ein.

Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) sind für ein kurioses Vergehen mit 15.000 Euro Geldstrafe belegt worden. Die DEL sanktionierte damit, dass die Playoff-Partie der Sauerländer am 13. März gegen den ERC Ingolstadt (6:3) wegen großer Mengen Konfetti auf dem Eis und den Spielerbänken für zwölf Minuten hatte unterbrochen werden müssen.

Zudem seien wiederholt Gegenstände und Bierbecher auf Eisfläche und Gästebank sowie die Übertragungsposition des DEL-Medienpartners ServusTV geworfen worden. 10.000 der 15.000 Euro werden bis zum Jahresende zur Bewährung ausgesetzt.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel