vergrößernverkleinern
Kevin Clark Hamburg Freezers v Eisbaeren Berlin- DEL
Kevin Clark ist stolz über die Auszeichnung © Getty Images

Stürmer Kevin Clark von den Hamburg Freezers ist in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) als Spieler des Jahres ausgezeichnet worden.

Der 27-jährige Kanadier wurde von den Trainern und Managern der 14 Klubs dank seiner starken Leistungen in der Hauptrunde gewählt.

Clark, mit 66 Punkten (32 Tore+34 Assists) zweitbester Scorer hinter seinem Landsmann Steven Reinprecht von den Nürnberg Ice Tigers (67/21+46), gewann auch die Wahl zum Stürmer des Jahres.

Der 1,75 m kleine Clark war im vergangenen Sommer von den Krefeld Pinguinen nach Hamburg gewechselt.

Ab Mittwoch trifft er mit den Freezers im Play-off-Viertelfinale auf die Düsseldorfer EG.

"Diese Auszeichnung bedeutet mir sehr viel. Wir haben in der Liga viele außergewöhnliche Spieler, die es auch verdient hätten. Deswegen macht mich diese Ehrung sehr stolz", sagte Clark.

Seine Auszeichnungen nahm der Kanadier bei der "3. Gala des deutschen Eishockeys" in Mannheim aus den Händen von DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke in Empfang.

Zum Verteidiger des Jahres wurde Nationalspieler Frank Hördler (Eisbären Berlin), zum Torhüter des Jahres Tyler Beskorowany (Düsseldorfer EG) gewählt.

Trainer des Jahres ist dessen kanadischer Landsmann Geoff Ward von Hauptrundensieger Adler Mannheim.

Im Rahmen der Eishockey-Gala wurden der ehemalige Nationalspieler Sven Felski und Ex-Schiedsrichter Richard Schütz in die Hall of Fame des deutschen Eishockeys aufgenommen.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel