vergrößernverkleinern
Hamburg Freezers v Duesseldorfer EG  - DEL Play-offs Quarter Final Game 7
Die Hamburger Freezers verlieren einen absoluten Leistungsträger © Getty Images

Top-Stürmer Kevin Clark verlässt die Hamburg Freezers.

Wie der Klub aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) am Montag bekannt gab, zieht es den Kanadier ins Ausland.

Clark wechselt in die Schweiz zum SC Langnau, der künftig von Ex-Freezers-Coach Benoit Laporte trainiert werden wird.

"Der Wechsel von Kevin Clark ist ohne Zweifel ein Verlust", sagte Hamburgs Sportdirektor Stephane Richer: "Er hat eine unglaubliche Saison bei uns gespielt und wurde zu Recht zum DEL-Spieler und Stürmer des Jahres gewählt."

Clark (27) war 2014 von den Krefeld Pinguinen nach Hamburg gewechselt. In der vergangenen Saison verbuchte er in 59 Spielen 33 Tore und 37 Vorlagen.

"Kevin besaß bei uns noch einen Vertrag bis 2016, welchen wir im Laufe der letzten Saison mehrfach langfristig verlängern wollten - dabei sind wir bis an unsere Schmerzgrenze gegangen. Kevin hat unsere Offerten dennoch bis zuletzt abgelehnt und zugleich sehr deutlich gemacht, dass er seine Zukunft im Ausland sieht", sagte Richer.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel