Video

Die Eisbären Berlin triumphieren in einem ebenso spannenden wie irren Spiel über die Düsseldorfer EG. Die Eisbären drehen dabei zweimal die Partie zu ihren Gunsten.

Die Eisbären Berlin haben am zweiten Spieltag der DEL (LIVE im TV auf SPORT1) den nächsten Sieg gefeiert: Nach dem Auftakt-Triumph über die Straubing Tigers rangen sie auch die Düsseldorfer EG nieder.

4:3 (2:2, 0:2, 1:0) hieß es am Ende eines irren Torfestivals, in dem die Eisbären zunächst zurücklagen.

Zwischenzeitlich hatte es eine Schlägerei auf dem Eis gegeben. Die Protagonisten dieses Zwists waren Tim Conboy von der DEG und Spencer Machacek von den Eisbären.

Video

Für die DEG hätte es besser kaum beginnen können: Christoph Gawlik erzielte die frühe Führung. Doch die Eisbären kamen durch Kyle Wilson postwendend zurück. Und nicht nur das - Jamie MacQueen legte sogar noch nach und brachte die Eisbären in Front.

Die DEG zeigte sich nur kurz geschockt, dann schlug sie zurück. Kurt Davis traf zum Ausgleich und machte ein verrücktes erstes Drittel perfekt.

Video

Im zweiten Drittel schalteten beide Teams einen Gang zurück, die Partie wurde gar etwas zäh. Das Ende des Drittels gestaltete sich indes wieder etwas temporeicher. Die Eisbären erzielten zwei Treffer (Nick Petersen, Maximilian Kammerer) und entschieden die Begegnung damit.

Im letzten Drittel verkürzte Düsseldorf zwar noch einmal, doch es reichte nicht zum Ausgleich.

Das Spiel im Stenogramm:

Düsseldorfer EG - Eisbären Berlin 3:4 (2:2, 0:2, 1:0)

Tore: 1:0 Gawlik (09:10), 1:1 Wilson (13:24), 1:2 Macqueen (15:23), 2:2 Davis (19:30), 2:3 Rankel (35:28), 2:4 Petersen (38:05), 3:4 Kammerer (52:09)

Schiedsrichter: Bauer/Schukies (Nürnberg/Herne)

Strafminuten: Düsseldorf 24 - Berlin 28

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel