vergrößernverkleinern
Mit dem Sieg gegen die Schweiz wahrte das DEB-Team die Chance auf den Sieg beim Deutschland Cup © Imago

Deutschland trifft im letzten Spiel des Deutschland Cups auf Kanada. Auch wenn der Turniersieg nicht mehr möglich ist, geht es für die jungen deutschen Cracks um wichtige Erfahrungen.

Der Titel-Hattrick ist für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft beim Deutschland Cup nicht mehr möglich.

Durch den 4:1-Sieg der Slowakei gegen die Schweiz geht für das Team von Coach Marco Sturm auch rechnerisch nichts mehr.

Und doch geht es für das DEB-Team im Duell gegen Kanada (ab 16.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) um wichtige Erkenntnisse im Hinblick auf die Heim-WM im kommenden Jahr .

Sturm hat für das Turnier bewusst verstärkt junge Spielern nominiert, um diesen die Möglichkeit zu geben, sich gegen starke Gegner zu beweisen.

Video

Die deutsche Mannschaft hatte nach dem 1:3 zum Auftakt gegen die Slowakei am Samstag einen 3:2-Erfolg gegen die Schweiz gefeiert.

"Die Jungs haben im letzten Drittel alles rausgeholt. Sie haben mit Freude und Ehrgeiz gekämpft und am Schluss verdient gewonnen", lobte Sturm, gab aber auch zu: "Die Schweizer haben uns große Probleme bereitet. Gerade im Powerplay hat man gemerkt, dass wir mit den vielen Neuen nicht eingespielt sind."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel