vergrößernverkleinern
IHOCKEY-WORLD-SWE-SUI
Die Eishockey-WM in Prag ist schon jetzt ein voller Erfolg © Getty Images

Der anvisierte Zuschauerrekord bei der Eishockey-WM in Tschechien ist bereits im Viertelfinale gefallen.

Nach den beiden ersten K.o.-Spielen vermeldete der Weltverband IIHF, dass die alte Bestmarke der WM 2014 schon keinen Bestand mehr hat. Sechs Spiele vor dem Ende waren bereits 652.348 Zuschauer in die Arenen von Prag und Ostrau geströmt.

In Weißrussland wollten vor einem Jahr insgesamt 640.044 Zuschauer die WM-Spiele sehen.

Franz Reindl, Präsident des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB), hatte vor dem Vorrunden-Aus der Nationalmannschaft über die WM-Organisation geschwärmt. "Ich bin wirklich begeistert.

Unterkunft, Verpflegung, Transport, die Fans in den Arenen, das Entertainment - da kann man nur sagen: Hut ab, first class, hätte ich nicht erwartet", sagte Reindl.

Diese WM habe auch Maßstäbe für die eigene Heim-WM 2017 gesetzt: "Das muss man erst einmal nachmachen."

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel