Video

Der Titelverteidiger startet erfolgreich in die Eishockey-WM. Zum Auftakt fertigt Kanada das junge US-Team ab. Schweden muss in die Overtime.

Kanada hat seine Mission Titelverteidigung bei der Eishockey-WM in Russland mit einem überzeugenden Sieg gegen die USA gestartet.

Der Olympiasieger erteilte im Auftaktspiel der Titelkämpfe in der Deutschland-Gruppe B dem jungen US-Team beim 5:1 (2:1, 1:0, 2:0) eine Lehrstunde.

Dabei war das mit NHL-Stars gespickte Team Canada in der Jubileiny-Halle von St. Petersburg durch einen Treffer von Patrick Maroon nach fünf Minuten in Rückstand geraten.

Doch Taylor Hall (6.) und Brandon Gallagher (9.) schlugen für die Ahornblätter sofort zurück. Matt Duchene (32.), Boone Jenner (46.) und Brad Marchand (53.) stellten mit ihren Treffern den Endstand her.

Schweden zittert sich zum Sieg

Zeitgleich legte Turnier-Mitfavorit Schweden in Moskau einen Stotterstart in die WM hin.

Video

Das Drei-Kronen-Team mühte sich gegen Außenseiter Lettland zu einem knappen 2:1 (1:0, 0:0, 0:1, 1:0) nach Verlängerung und ließ damit einen Punkt liegen.

Jimmie Ericsson erzielte bereits nach vier Minuten das 1:0, danach vergaben die Schweden jedoch zahlreiche Chancen. Bestraft wurde diese Nachlässigkeit durch das 1:1 der Letten durch ein Powerplaytor von Kristaps Sotnieks (53.). Gustav Nyquist rettete dem Favoriten in der Overtime den Sieg.

Das deutsche Team um Leon Draisaitl greift am Samstag ins Geschehen ein. Im ersten Spiel trifft die DEB-Auswahl auf Nachbar Frankreich (ab 15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel