vergrößernverkleinern
Patrick Reimer (l.) traf doppelt für das DEB-Team

Die deutsche Nationalmannschaft hat auf dem Weg zum angestrebten Turniersieg beim 25. Deutschland-Cup die erste Hürde genommen.

Das Team von Bundestrainer Pat Cortina setzte sich nach einer phasenweise überzeugenden Leistung gegen die Schweiz mit 3:1 (1:0, 1:1, 1:0) durch.

Rückkehrer Patrick Reimer, der zuletzt im April 2013 ein Länderspiel bestritten hatte, brachte die DEB-Auswahl in der Münchner Olympia-Eishalle in der 16. Minute in Führung und besorgte in der 29. Minute im Powerplay auch den zweiten Treffer.

Im zweiten Drittel war Reto Suri (26.) zunächst der Ausgleich für die Eidgenossen gelungen.

Thomas Oppenheimer (60.) setzte ins leere Tor den Schlusspunkt.

Am Samstag (ab 16.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) trifft das Team des Deutschen Eishockey-Bundes auf die Slowakei, die mit einem deutlichen 4:1 gegen Kanada ins Turnier gestartet war.

Die Ahornblätter sind dann zum Abschluss am Sonntag (ab 16.45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) Gegner des Gastgebers.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel