vergrößernverkleinern
SPORT1-Experte Rick Goldmann blickt optimistisch auf die Olympia-Qualifikation © SPORT1-Grafik: Eugen Zimmermann / Imago

Für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft geht es um Olympia. SPORT1-Experte Rick Goldmann unterstreicht die Bedeutung einer erfolgreichen Qualifikation.

Liebe Eishockey-Freunde,

heute beginnt mit der Olympia-Qualifikation der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft (Deutschland gegen Japan ab 14.25 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) das erste Highlight einer ereignisreichen Eishockey-Saison auf SPORT1.

Sie wird uns viele tolle Eishockey-Momente bescheren. Mit dem World Cup of Hockey, dem Summer Game der DEL2, der Deutschen Eishockey Liga, dem DEL Winter Game und natürlich der Eishockey-WM wird SPORT1 endgültig zum #HomeOfHockey.

Die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2018 ist immens wichtig. Es ist für jeden Sportler immer noch das Größte, bei Olympia dabei zu sein und es bringt der Sportart insgesamt Reputation und öffentliche Wahrnehmung ein. Ein viel wichtigerer Punkt, den die Qualifikation für Olympia mit sich bringen würde, sind die Nachwuchsfördermittel, die vom Bundesministerium des Inneren bereitgestellt werden.

Video

Nach der ersten Nicht-Teilnahme einer Herren-Eishockey-Nationalmannschaft überhaupt bei Olympia 2014 wurden diese Gelder drastisch gekürzt. Um langfristig aber eine Zukunftsperspektive in der Sportart aufzubauen, sind diese Gelder von elementarer Bedeutung. Aber ich bin fest überzeugt, dass diese deutsche Mannschaft die Qualifikation schaffen wird.

Wenn ich mich die letzten 20 Jahre zurückerinnere, fällt mir keine besser besetzte deutsche Nationalmannschaft ein als der jetzige Kader. Sieben NHL-Spieler stehen im Aufgebot, mit Tom Kühnhackl sogar ein aktueller Stanley-Cup-Sieger. Auch nach der Absage von Thomas Greiss, der eine überragende WM gespielt hat, sind wir auf der Torhüter-Position mit Philipp Grubauer, Dennis Endras und Timo Pielmeier erstklassig besetzt.

Video

Die Verteidigung hat Qualität und eine sehr gute Mischung aus offensiven Spielern wie Ehrhoff und defensiven Kämpfern wie Holzer. Der Sturm ist so tief besetzt, dass alle vier Sturmreihen scoren können und die Hoffnungen nicht nur auf den NHL-Profis Leon Draisaitl, Tobias Rieder und Tom Kühnhackl ruhen.

Auch der Spielplan spricht für die deutsche Mannschaft. Mit Japan trifft sie im ersten Spiel auf die vermeintliche schwächste Nation des Turniers. Japan um den in Deutschland sehr bekannten Trainer Greg Thomson hat in der Vorbereitung gegen einige DEL-Klubs verloren, sodass für die deutsche Mannschaft hier ein Sieg Pflicht ist.

Schwieriger wird es schon beim zweiten Gegner Österreich (Freitag ab 14.25 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM). Die Österreicher haben durchaus gute Feldspieler, mit Michael Grabner und Michael Raffl sogar zwei richtig gute NHL-Spieler. International unterdurchschnittlich besetzt sind sie aber sicherlich auf der Torhüter-Position, sodass auch da Deutschland als Favorit gilt.

Wenn alles gut läuft, geht es also im letzten Spiel des Turniers gegen Lettland (Sonntag ab 16.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) endgültig um die Olympia-Teilnahme. Die Letten haben einen eingespielten Kader aus den letzten Weltmeisterschaften und haben auch den Heimvorteil als Gastgeber des Turniers. Trotzdem bin ich fest davon überzeugt, dass die deutsche Mannschaft besser besetzt ist und auch dieses Spiel für sich entscheiden kann.

Ich hoffe, dass die deutsche Mannschaft bei diesem Turnier auf dem starken Auftritt der letzten WM aufbauen kann und mit einer Olympia-Qualifikation weiter Selbstvertrauen Richtung Heim-WM sammeln wird.

Euer Rick

Rick Goldmann, 40, stand 126 Mal für die deutsche Nationalmannschaft auf dem Eis. Der Verteidiger, der beim NHL-Draft 1996 an 212. Position von den Ottawa Senators gezogen wurde, bestritt ein Spiel in der NHL. Nach einer schweren Sprunggelenksverletzung beendete er 2008 beim EHC München seine Laufbahn. In seiner Karriere bestritt er für den EV Landshut, Adler Mannheim, Kaufbeurer Adler, Moskitos Essen, ERC Ingolstadt und Iserlohn Roosters 500 DEL-Spiele. Für SPORT1 kommentiert Goldmann seit 2008 die Spiele der Nationalmannschaft.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel