vergrößernverkleinern
France v Germany - 2015 IIHF Ice Hockey World Championship
Tobias Rieder schließt sich dem deutschen Nationalteam an © Getty Images

Die deutsche Nationalmannschaft erhält vor den nächsten Testspielen in der WM-Vorbereitung namhafte Verstärkung. Auch an der Seitenlinie gibt es Unterstützung.

Mit NHL-Stürmer Tobias Rieder, DEL-Rekordtorjäger Patrick Reimer und schwedischer Hilfe an der Bande geht die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft in die nächste Phase der WM-Vorbereitung.

Für die Länderspiele gegen Tschechien am Samstag (16 Uhr) in Nürnberg und am Sonntag (16.45 Uhr beide LIVE im TV auf SPORT1) in Mannheim stoßen Rieder (Arizona Coyotes) und Reimer (Nürnberg Ice Tigers) zum Team von Bundestrainer Marco Sturm. 

Unterstützung an der Seitenlinie

Der Chefcoach erhält zudem Unterstützung durch den früheren Stanley-Cup-Sieger Mikael Samuelsson, der in der dritten Vorbereitungswoche auf die Heim-WM in Köln (5. bis 21. Mai LIVE im TV auf SPORT1) als Co-Trainer fungieren wird.

Der 803-malige NHL-Spieler gewann 2006 mit Schweden olympisches Gold und den WM-Titel. Zwei Jahre später holte er mit den Detroit Red Wings den Stanley Cup. Bei der WM wird wieder der frühere Mannheimer Meistertrainer Geoff Ward (New Jersey Devils) Sturms Assistent sein.

Aus dem Kader strich Sturm nach den Testspielen in Weißrussland (1:3 und 2:1) den Kölner Sebastian Uvira. Am Dienstag trifft sich die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) in Nürnberg.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel