vergrößernverkleinern
Diesen Pokal würde jeder der Teilnehmer gerne mit nach Hause nehmen. © ESL - Patrick Strack

Die Finals in den fünf großen Disziplinen der ESLM Winter stehen kurz bevor. Neben vielen bekannten Spielern finden sich auch Neulinge unter den Finalisten in Krefeld.

Von Christian Brück

Vom 5.12.2015 bis zum 6.12.2015 finden die Finalspiele der Wintersaison der ESL Meisterschaften statt. Die fünf Disziplinen sind Hearthstone, StarCraft II, Counter-Strike: Global Offensive, FIFA 16 und League of Legends. Austragungsort für die Offline-Finals sind dieses Mal nicht die ESL-Studios, sondern die Hallen des eSport-Senders "TaKeTV" in Krefeld.

ESL Meisterschaften bereits im 13. Jahr

Die ESL Meisterschaften, früher "ESL Pro Series" order "EPS", werden bereits seit 2002 jährlich ausgetragen. Die Disziplinen wechseln dabei je nach Aktualität der Titel. Das einzige Spiel, das bereits seit 2002 im Programm ist, ist Counter Strike – natürlich in den verschiedenen Versionen 1.6, Source und aktuell Global Offensive. Seit 2012 sind die ESL Meisterschaften in jedem Jahr auf Frühlings-, Sommer- und Wintermeisterschaften aufgeteilt. Pro Jahr kann es also bis zu drei Gewinner geben.

Die Finalteilnehmer werden in den Monaten vor den Offline-Finals in einem Rangsystem ermittelt. Es werden Online-Cups ausgetragen, an welchen pro Disziplin 16 Spieler bzw. Teams teilnehmen. Die Cups werden jeweils im K.O.-System ausgespielt. Mit dem Erreichen des Achtelfinals sammelt der Teilnehmer oder das Team dann Punkte für die Gesamt-Tabelle. Die besten Acht dieser Gesamtwertung spielen nach Ende der fünf Cups in den Playoffs gegeneinander. Mit den Gewinnern der Playoffs stehen dann schließlich auch die Finalteilnehmer fest.

Viele bekannte Gesichter unter den Finalisten

Unter den Finalteilnehmern finden sich in der Wintersaison einige bekannte Spieler, die auch in den vorherigen Saisons bereits auf sich aufmerksam machen konnten.

In StarCraft II stehen sich zum Beispiel Tobias "ShoWTimE" Sieber und Gabriel "HeroMarine" Segat gegenüber. Segat konnte sowohl im Frühling als auch im Sommer das Finale erreichen. Im Frühling konnte er sich den Titel sichern, im Sommer den dritten Platz. Allerdings erspielte sich ShoWTimE zuletzt einen bemerkenswerten vierten Platz auf der DreamHack. Es wird also äußerst
spannend, wer das Finale der Wintersaison für sich entscheiden wird.

ShoWTimE überzeugte zuletzt bei der DreamHack © DreamHack – Benjamin Cotton

In FIFA treffen ebenfalls zwei Spieler aufeinander, die in den vorangegangenen beiden Saisons jeweils die Top 4 erreichen konnten: Erhan "Dr. Erhano" Kayman und Marvin "M4RV" Hintz. Beide haben noch keinen ESLM-Titel gewonnen – Dr. Erhano scheiterte einmal, M4RV bereits schon zweimal im Finale.

In Hearthstone kämpfen Lars "Bors" Bodach und Tim "Bloodbrother" Beckmann um den Titel. "Bors" erreichte im Frühling und Sommer bereits die Top 4. Im Frühling kam er ins Finale, verlor allerdings gegen "MaynardTcoX".

In League of Legends und Counter-Strike: Global Offensive werden auch die Halbfinalspiele in Krefeld gespielt. In LoL spielen Mysterious Monkeys gegen Dynamite Ducks und "Penta Sports" gegen Tick Trick Duck. In Counter-Strike kämpfen Killerfish gegen Bluejays und Planetkey Dynamics gegen Penta Sports. Die Finalspiele werden im Anschluss ausgetragen.

Ablauf für die ESL-Meisterschaften:

5. Dezember

  • Hearthstone: Bloodbrother gegen Bors
  • StarCraft II: ShoWTimE gegen HeroMarine
  • Counter-Strike: GO: Killerfish gegen Bluejays und Planetkey Dynamics gegen Penta Sports

Das Finale findet im Anschluss statt.

6. Dezember:

  • Fifa 16: Dr. Erhano" gegen "M4RV
  • League of Legends: Mysterious Monkeys gegen Dynamite Ducks und Penta Sports gegen Tick Trick Duck

Das Finale findet im Anschluss statt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel