vergrößernverkleinern
Seit Dezember tritt das Quintett rund um Karrigan als “Team Questionmark” auf © ESL – Carlton Beener

Karrigan und seine Kollegen von TQM etablieren sich 2015 in CS:GO an der Weltspitze. Trotzdem ist das Jahr für die Dänen bittersüß.

Von Johannes Gorzel

Finn "Karrigan" Andersen hatte 2015 das erfolgreichste Jahr seiner CS:GO-Karriere. Der Däne ist in der Community für seine lockere und spaßige Art bekannt und hat außerdem besonders viele deutsche Fans.

Wurzeln in der deutschen CS-Szene

Bis Ende 2014 spielte Karrigan noch beim deutschen Traditionsclan mousesports, bevor dieser Anfang 2015 auf das Projekt mit gob b setzte. Karrigan wechselte damals zu Dignitas, welches gut einen Monat später von Team SoloMid rekrutiert wurde.
Er ist der Shot-Caller des Teams, welcher während des Spiels das Ruder in die Hand nimmt. Karrigan reihte sich mit seinen Leistungen im vergangenen Jahr somit in eine kurze Liste an legendären Ansagern der noch kurzen CS:GO-Geschichte ein.

Fnatics Erzrivale

Zusammen mit Xypn9x, device, dupreeh und cajunb schrieb er dann eSport-Geschichte. Team SoloMid galt, als die Schweden im letzten Jahr die restliche Szene dominierten, als der einzige Angstgegner von Fnatic.

Bei drei Finals von Premier-Turnieren standen Karrigan und Co. Fnatic gegenüber: Bei der PGL CS:GO Championship Series Kick-off Season, bei den Fragbite Masters und bei der Game Show CS:GO League gewann TSM dominant.Zuletzt konnte man diesen Trend allerdings nicht fortsetzen, denn bei den ESL ESEA Pro League Season 2 Finals im Dezember eliminierte Fnatic die Dänen im Halbfinale mit einem 2:0.

Der große Triumph blieb aus

Obwohl man gegen Fnatic in diesem Jahr sehr stark aussah, war 2015 bittersüß für Karrigan. Das Roster galt fast konstant als Teil der internationalen Top 3 und wurde temporär sogar als bestes Team der Welt angesehen. Für den großen Durchbruch bei einem der Majors reichte es jedoch nicht.

In Kattowitz wurde man von den Ninjas in Pyjamas bereits in Viertelfinale eliminiert und in Köln war gegen EnVyUs im Halbfinale Schluss. Vor den Fans in der LANXESS Arena erinnerte Karrigan allerdings daran, dass er zurecht ein Publikumsfavorit ist. Immer wieder spielte er mit den Fans auch abseits der Matches – sein Einmarsch in die Arena wird wohl allen Besuchern noch lange in Erinnerung bleiben.

Bei den Finals der ESL ESEA Pro League konnten die fünf Fragezeichen nicht gegen Fnatic überzeugen © ESL – Carlton Beener

Im neuen Jahr muss das dänische Roster nun eine neue Organisation finden, nachdem die Vertragsverhandlungen mit Team SoloMid für 2016 scheiterten. Im Dezember hieß es noch, dass "Team Questionmark" zeitnah seinen neuen Namen bekanntgebe, doch offensichtlich zieht sich das noch etwas hin.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel