vergrößernverkleinern
Maniac ist neuer Coach bei EnVyUs © ESL - Helena Kristiansson

Am Mittwoch kommt es in der weißrussischen Hauptstadt Minsk zum ersten Aufeinandertreffen der Top-Teams im Jahr 2016

Von Mirko Zaake

Acht Teams traten die Reise nach Minsk an, um an dem ersten großen Turnier im Jahr 2016 teilzunehmen. Neben den Top-Favoriten von fnatic und EnVyUs, sieht man seit langer Zeit ein chinesisches Team im Teilnehmerfeld, das sich gegen die besten Teams der Welt messen wird. Die SL i-League StarSeries Finals versprechen Spannung.

EnVyUs mit Maniac als Coach

Eine neue Personalie wird es bei den Franzosen von EnVyUs in Form von Mathieu "Maniac" Quiquerez geben. Der 25-jährige Schweizer wurde erst am letzten Sonntag als neuer Trainer des Quintetts bekannt gegeben und wird in Zukunft hinter den Jungs rund um Vincent "Happy" Cervoni stehen. Damit bedient sich das Top-Team aus Frankreich zum ersten Mal eines Coaches, der auf jahrelange Erfahrung in der kompetitiven Szene zurückblicken kann.

Todesgruppe B verspricht Spannung

Neben dem oben genannten EnVyUs befinden sich auch fnatic, Titan eSports und questionmark in der Gruppe B des Turniers, sodass man sich schon früh auf Top-Matches zwischen den derzeit besten Teams der Welt freuen darf.

Wie auch EnVyUs haben die Dänen von questionmark zum Jahreswechsel mit Danny "zonic" Sörensen einen neuen Coach vorgestellt, der das Level des Teams noch einmal steigern soll. 

CyberZen aus China mit großer Aufgabe

Maikelele vergisst seinen Reisepass © ESL - Patrick Strack

Es kam bisher nicht oft vor, dass ein asiatisches Team gegen die Weltelite auf einem Turnier antreten durfte.

Die Chinesen von CyberZen konnten sich in der regionalen Qualifikation durchsetzen und reisen als absoluter Underdog in die weißrussische Hauptstadt, wo sie direkt auf Natus Vincere treffen, die mehr oder weniger den Heimvorteil genießen dürfen.

Mit Bin "savage" Liu spielt ein sehr erfahrender Akteur aus alten Counter-Strike 1.6 Zeiten in den Reihen von CyberZen, doch auch er hat sehr lange keine großen Erfolge einfahren können. 

Einige Probleme bei der Anreise

Aufgrund der Wettersituation haben einige Akteure Probleme bei der Anreise, allerdings hat G2-Spieler Mikael ‚Maikelele‘ Bill am Dienstagmorgen den Vogel abgeschossen. Er hat seinen Reisepass vergessen und konnte aus diesem Grund nicht nach Weißrussland fliegen, sodass er hoffen muss, am Mittwoch noch nachzureisen. Sollte er das nicht schaffen, müssten seine Teamkollegen einen Ersatzspieler nutzen, sofern die Spiele von G2 nicht nach hinten verschoben werden.

Dota 2 mit 250.000 US-Dollar Turnier

Neben Counter-Strike wird im Rahmen der SL i-League StarSeries Finals auch Dota 2 gespielt. Hier treten insgesamt 12 Teams gegeneinander an, um den Titel und die damit verbundenen 100.000 US-Dollar zu erspielen. Mit dabei sind unter anderem die Star-Ensembles von Alliance, Team Secret und Team Liquid. Auch Evil Geniuses, Gewinner vom "The International 2015", werden in Minsk vor Ort sein und versuchen, mit einem Turniersieg in das neue Jahr zu starten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel