vergrößernverkleinern
Endlich platzt der Knoten für BIG in der EPL © ESL

In der ESL Pro League ist BIG auf dem besten Weg in Richtung Playoffs. Mit Siegen gegen Heroic und GODSENT hatten gob b & Co. eine weitere gute Woche.

Von Tobias Kämpfe

Der dritte Spieltag lief für BIG wie am Schnürchen. Aus vier Spielen holte man drei reguläre Siege. Einmal mussten die Berliner in die Overtime und waren auch dort erfolgreich.

Damit konnte gob b und sein Team den Anschluss an die oberen Plätze halten.

Gegen Dänen und Schweden zum Erfolg

Im ersten Spiel der Woche ging es noch sehr ausgeglichen zu. Gegen Heroic aus Dänemark gewannen tabseN und Co. erst in der Overtime. Zur Revanche fegten die Deutschen das dänische Team dann mit einem 16:1-Sieg von der zweiten Map Overpass.

Mit diesem Erfolgserlebnis ging es dann gegen das schwedische Team GODSENT. Diese können seit Kurzem wieder auf die Dienste von dennis setzen, der von Fnatic wechselte.

Er half den Schweden aber nur wenig, denn BIG fuhr zwei klare Siege ein. Dem 16:8 auf Cache folgte ein 16:13-Erfolg auf der Karte Mirage. Damit stehen sie in der Tabelle nun auf einem starken vierten Platz der ESL Pro League.

Alles andere als göttlich

Für GODSENT war es dagegen keine gute Woche. Es hagelte vier Niederlagen nacheinander. In der Tabelle fällt man damit erst einmal zurück und landet auf Rang acht.

Neben den Niederlagen gegen BIG war für das Team vom neuen Ansager freddieb auch gegen das französische Team LDLC nichts zu holen.

Die Franzosen waren 2014 einst Major-Sieger. Seitdem wurde das Team aber runderneuert und gilt jetzt nur noch als drittbeste Mannschaft in Frankreich.

Mit einem weiteren Punkt gegen die HellRaisers aus Osteuropa konnten sich Ex6TenZ und Co. aus dem Tabellenkeller etwas befreien. Mit den Playoffs werden sie dennoch nichts zu tun haben.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel