vergrößernverkleinern
Das Frankfurt Major ist der Auftakt der Dota2-Major-Series. © ESL - Helena Kristiansson

Wer sich für Gaming im Allgemeinen und eSports im Besonderen interessiert, für den ist Frankfurt am Main beileibe kein schlechtes Pflaster. In der Metropol-Region ist in Sachen eSports einiges geboten.

Von Ole Oetjen

Nicht nur haben mit Bethesda, Crytek und Nintendo echte Videospiel-Schwergewichte in Frankfurt ihre Niederlassungen; hier fand bereits im vergangenen Sommer das Dota 2 - Turnier ESL One statt, welches über 20.000 Besucher in das eigens angemietete Waldstadion zog.

Die Metropol-Region machte schon mehrfach mit eSports-Großereignissen auf sich aufmerksam.

Eine Stadt im Dota-Fieber

Nun findet mit dem Frankfurt Major derzeit ein weiterer großer Event im Herzen Hessens statt. Die 16 besten Teams der Welt treffen sich und kämpfen um ein Preisgeld von drei Millionen US-Dollar.

Bis zu 10.000 Zuschauer können beim Frankfurt Major live vor Ort mitfiebern © ESL - Adela Sznajder

Knapp 10.000 Zuschauer können sich noch bis Freitag die Begegnungen in der Festhalle gänzlich kostenlos ansehen. Lediglich die Tickets für das große Finale am Samstag kosten 50 Euro.

Auf diese Art und Weise möchten Entwickler Valve und die Veranstalter der Electronic Sports League (ESL) möglichst viele Besucher in Kontakt mit Dota 2 zu bringen.

Frankfurt Major ist nur der Anfang

Tatsächlich eignet sich der Event perfekt, um (zum ersten Mal) mit eSports in Berührung zu kommen.

Denn neben spannenden, engen Spielen und den ersten faustdicken Überraschungen des Turniers findet man in der Festhalle noch eine Stimmung vor, die sich vor keinem Heimspiel der Eintracht zu verstecken braucht. 

16 professionelle eSports-Teams nehmen am Frankfurt Major teil © ESL - Adela Sznajder

Gleiches gilt für das Angebot an Fanartikeln und die Möglichkeit, von den Starspielern der Teams ein Autogramm zu erhaschen.

Damit ist das Turnier der Aufgalopp für geschäftige Zeiten bei den Dota-Fans. Denn während die Konkurrenz von League of Legends in einer Liga organisiert ist, entschied man sich bei Valve dafür, das Jahr als Serie von Highlights zu gestalten.

Nach dem Frankfurt Major folgen mit dem Winter- bzw. Spring Major zwei weitere vom Entwickler gesponserte Turniere im Februar und Mai.

Die genauen Spielorte und  -termine werden noch bekannt gegeben.

Den absoluten Höhepunkt der Dota-Saison bildet nach wie vor The International, welches wie gehabt im August stattfinden wird und den Gewinnern einen zweistelligen Millionenbetrag als Preisgeld in Aussicht stellt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel