Video

Frankfurt am Main - Im Finale der ESL One Frankfurt fertigt OG die Ukrainer von Na'vi mit Publikumsliebling Dendi ab - und verdient sich auch mit frechen Plays ein sattes Preisgeld.

Triumph für OG beim größten Dota-2-Turnier Europas! Im Finale der ESL One Frankfurt besiegte OG die Ukrainer von Na'vi dominant mit 3:0. Damit verdient sich das Team ein Preisgeld von gut 150.000 US-Dollar.

Natus Vincere erhält für den zweiten Platz beim Spektakel in der Commerzbank-Arena über 60.000 Dollar vom Gesamtpeisgeld in Höhe von einer Viertelmillion.

 

KuroKy und Co. patzen im Halbfinale

Das Team Liquid rund um die zwei deutschen Dota 2-Stars "KuroKy" und "FATA-" war bereits im Halbfinale am Sonntagmorgen gegen OG ausgeschieden. Es handelte sich um die Revanche für das Manila Major-Finale vom letzten Wochenende. Damals kristallisierte sich OG als bestes Team der Welt heraus.

Das Halbfinale zwischen Liquid und OG galt in Frankfurt als das vorweggenommene Finale. OG rund um ihren Superstar "Miracle-" gewann 2:1. 

Dieser Sieg war jedoch vor allem durch die Spielfehler von Team Liquid bedingt. Angesichts der Drafts hätten Kuroky und seine Jungs diese Partie auch 2:0 gewinnen können.

Na'Vi überrascht mit Finalteilnahme

Das Lineup von Natus Vincere befindet sich seit Monaten im Aufschwung.

Die Fans vor Ort in der Commerzbank Arena durften dabei sein, wie Publikumsliebling Dendi und seine Mitstreiter von Na'Vi ihren größten Erfolg seit Monaten errungen: Die Finalteilnahme in Frankfurt.

Im Halbfinale gegen Vega Squadron zeigten sich die Osteuropäer überlegen - auch, wenn ihr erstes Match gegen Vega über eine Stunde lief. Insbesondere Dendi stach spielerisch in dieser Begegnung hervor.

Video

OG dominiert das Finale

Im Finale fand der starke Turnierlauf von Na'Vi dann jedoch ein jähes Ende. Gleich im ersten Match machte OG klar, dass die amtierenden Major-Champions das stärkere Team sind.

Nach 25 Minuten sammelte OG gegen Na'Vi bereits 28 Kills, wobei Miracle- mit dem Templar Assassin teils sogar freche Plays verwandelte. Als Dendi ihn dann schließlich stoppen konnte, bekam er dafür über 1000 Gold. Helfen konnte dieses Einkommen jedoch nicht mehr.

Ebenso eindeutig verlief auch das zweite Spiel. Im dritten Spiel nahm OG dann die Draft-Phase vielleicht schon gar nicht mehr so ernst. Dies hinderte sie jedoch nicht, das 3:0 perfekt zu machen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel