vergrößernverkleinern
Schloss Rastatt bei Karlsruhe wird zur eSports-Arena © Red Bull Content Pool

Am 17. und 18. September wird das Schloss Rastatt bei Karlsruhe von bis zu 5.000 eSports-Fans gefüllt, wenn fünf Dota-2-Teams gegeneinander antreten.

Vier der Teilnehmer von Red Bull Heroicks werden internationale Top-Teams sein, wobei The Alliance und OG Dota bereits bestätigt sind.

Ein weiteres lokales Team wird sich über einen Qualifier seinen Platz ergattern. Lineups, die mindestens über drei deutsche Spieler verfügen, können ihr Glück versuchen.

Einzigartiges Turnierformat 

Beim Event wird nicht, wie bei den meisten anderen Turnieren, einfach nur ein Playoffs-Bracket ausgespielt. 

Stattdessen verfügt jedes Team über drei Lebenspunkte, die durch Niederlagen verloren gehen.

Der Gewinner jedes Matches darf derweil entscheiden, welche zwei Kontrahenten sich als nächstes gegenüberstehen.

Zuschauer beeinflussen Spielgeschehen

Besonders spannend wird außerdem, dass vor jeder Draft-Phase die Zuschauer befragt werden.

Sie wählen einen "Special Hero", der nicht von den Teams gebannt werden darf. Sollte ein Team dann diesen Helden picken und damit einen Sieg einfahren, erwartet sie ein Bonus.

Video

Kommentiert und moderiert wird das Event auf Englisch von TobiWan, Merlini und Soe. Tickets sind bereits erhältlich.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel