vergrößernverkleinern
TimoX beim FIWC in London © TimoX - Facebook

London - Vier Deutsche erreichen beim FIFA Interactive World Cup das Halbfinale. Trotzdem ist ein deutscher Sieger nicht garantiert.

Erster Halbfinalist ist Timo "TimoX" Siep. Der Starspieler des VfL Wolfsburg setzte sich gegen Lucas Concalves durch und steht nun unter den besten Vier auf der Playstation 4. TimoX wartet nun auf seine Chance, ins Finale einzuziehen.

Dafür muss der Deutsche gegen Deniele Paolucci gewinnen.

Zweiter Deutsche im Halbfinale ist  Florian "Cody Der Finisher" Müller, der erst Anfang des Monats als neuer Spieler im Bereich FIFA 17 für den FC Basel vorgestellt wurde. Bei der Weltmeisterschaft in London trumpft der Deutsche nun groß auf.

Mit einem Sieg gegen Dani konnte sich der Basel-Spieler ins Halbfinale auf der Xbox One spielen.

Die X-Box-Division im Überblick. © FIFA TV

Die zwei weiteren deutschen Halbfinalisten sind Mohammed "MoAubameyang" Harkous und Kai "Deto" Wollin. Mo legte ein irres Comeback hin, und erreichte mit einem 5:0 Sieg nach einer 4:1 Niederlage noch die nächste Runde. Deto gewann seine beiden Spiele souverän.

Beim FIWC werden jewils für die X-Box- und PlayStation 4-Divisionen zwei Halbfinals ausgespielt, weshalb trotz der vier Deutschen im Halbfinale noch immer die Möglichkeit besteht das ein anderer den WM-Titel holt. TimoX, Mo und Deto spielen in der PlayStation 4-Division, während Cody Der Finisher auf der X-Box an den Start geht.

So sieht das Halbfinale der PS4-Division aus. © FIFA TV

Deutschlands führende 360°-Sportplattform hat von der FIFA die plattformneutralen Medienrechte am eSports-Event erworben und überträgt das gesamte WM-Turnier mit englischem Kommentar im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de sowie auf seinen Social-Media-Plattformen Facebook und YouTube. Auch das Halbfinale am Donnerstag Nachmittag wird auf allen Platformen zu sehen sein.

Zudem präsentiert SPORT1 in der Nacht auf Dienstag, 22. August, ab 00:30 Uhr die Highlights vom FIFA Interactive World Cup 2017 im Free-TV.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel