vergrößernverkleinern
Die Wintermeisterschaft geht ohne deto zu Ende © EA/SPORT1

Die ESL Wintermeisterschaft muss zukünftig ohne Kai "deto" Wollin auskommen. Der PlayStation 4-Weltmeister wird nicht mehr an der deutschen Liga teilnehmen.

Von Marc Marake

Kai "deto" Wollin ist einer der besten FIFA-Spieler in der Geschichte des beliebten Fußballspiels. Der Deutsche ist seit 2006 ein Teil der eSports-Community.

ESL Meisterschaft ohne deto

Jetzt kehrt der dreimalige deutsche Meister der ESL Meisterschaft den Rücken. Der Profi führte "große Probleme in der FIFA-Sektion" als Grund an.

Zuerst kündigte deto an, weitere Details zu seinem Ausstieg bekannt zu geben. Jetzt entschied sich der Deutsche dazu, zuerst noch mit der ESL das Gespräch zu suchen.

2014 gewann er die ESL Wintermeisterschaft, 2017 stand er zuletzt im Finale der Sommermeisterschaft.

Eine internationale Größe

In FIFA 17 war deto unter der Top 10 der Spieler mit den höchsten Preisgeldern.

Er wurde PlayStation 4-Weltmeister beim prestigeträchtigen FIFA Interactive World Cup 2017, dem letzten großen Turnier vor FIFA 18. Damit ließ er seine Landsmänner Mo_aubameyang, TimoX und Cody hinter sich.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel