vergrößernverkleinern
Das Online-Kartenspiel Hearthstone bekommt Zuwachs © Blizzard Entertainment

Anaheim - Spieleentwickler Blizzard Entertainment hat im Rahmen der diesjährigen BlizzCon das neueste Abenteuer „Die Forscherliga“ angekündigt.

Von Marco Gnyp

"Die Forscherliga" ist nach dem "Fluch von Naxxramas" und dem "Schwarzfels" das dritte Abenteuer, das, zusätzlich zu neuen Spielkarten, auch Solo-Missionen rund um Kult-Forscher Brann Bronzebart mitbringen wird. Mit der vierten Erweiterung innerhalb von zwölf Monaten steigt die Anzahl der spielbaren Karten auf über 700 an. 

Neben den Solo-Missionen und neuen Spielkarten soll „Die Forscherliga“ auch eine neue Spielmechanik einführen: „Entdecken“. Diese erlaubt es dem Spieler, bei ihrer Aktivierung aus drei Karten mit gleichen Manakosten, die nicht zum eigenen Deck gehören, eine Karte auszuwählen und diese auf die Hand zu erhalten.

Neue Spielmechanik

Brann Bronzebart wartet schon © Blizzard Entertainment

Natürlich kehren auch wieder die beliebten und oftmals lustigen Klassenherausforderungen zurück, in denen für jede Klasse ein Deck vorgegeben ist, mit dem ein Computer-Gegner bezwungen werden muss. Neue Spielfelder, die zum Thema des neuen Abenteuers passen, dürfen ebenfalls erwartet werden.

Mit 45 neuen Karten und der neuen Mechanik „Entdecken“ wird das Meta-Game möglicherweise wieder starke Änderungen erfahren. Neue Kombinationen und Decks erblicken in der Regel mit der Einführung einer solchen Erweiterung das Licht der Welt.

Decks hingegen, die bisher zu den besten zählten, könnten teilweise unbrauchbar werden. Es wird erneut an den Spielern liegen, schnell herauszufinden, mit welchen Spielstilen und Kombinationen die eigenen Chancen auf den Sieg am höchsten sind.

Der erste Teil des neuen Abenteuers soll bereits am Donnerstag, dem 12. November, für alle Spieler zugänglich gemacht werden. Weitere Informationen zu „Die Forscherliga“ sind auf der offiziellen Homepage zu finden.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel