vergrößernverkleinern
EURONICS Gaming gewann im Duisburger Landschaftspark verdient den Titel © ESL

Duisburg - EURONICS Gaming hat die ESL Frühlingsmeisterschaft in League of Legends gewonnen. Der haushohe Favorit setzte sich im Finale mit 2:0 gegen EYES ON U durch.

Zuvor schon hatte der Favorit keine Probleme mit AtroX Gaming. EYES ON U eliminierte im Halbfinale den Titelverteidiger Mysterious Monkeys.

EURONICS nicht zu stoppen

Der große Favorit EURONICS Gaming darf sich über den Titel und 7.500 Euro Preisgeld freuen. Finalgegner EYES ON U hatte dem Sieger von vier der fünf Cups nichts entgegenzusetzen.

Im ersten Game setzte EURONICS auf einen ruhigen und kontrollierten Spielstil. Durch bessere Rotationen sowie "Gankplank" als Mid-Laner für MagiFelix wuchs der Goldvorsprung rasch an, obwohl es lange Zeit nur wenige Kills gab.

Mit klaren Vorteilen im Bereich der Items und Level entschied sich der Favorit, mehrere Fights zu nehmen, gewann diese ohne Probleme und damit auch das Spiel.

Im zweiten Game sah es nach 25 Minuten so aus, als wäre EURONICS kurz vor dem Sieg, doch mehrere kapitale Fehler konnten von EYES ON U ausgenutzt werden. Das Team holte einen Rückstand von knappen 10.000 Gold wieder auf, brachte sich aber durch ein schlechtes Positioning von LoneTest um das Comeback.

EYES ON U eliminiert Titelverteidiger

Im Halbfinale setzte sich EYES ON U zuvor gegen den Titelverteidiger Mysterious Monkeys durch. Der spätere Finalist vertraute im ersten Game auf eine Poke-Komposition. LoneTest gelang mit "Caitlyn" früh ein Triple-Kill, mit dem der AD-Carry das Spiel zugunsten seines eigenen Teams snowballen konnte.

Das zweite Game war länger und deutlich knapper, denn die Mysterious Monkeys kämpften mit aller Macht gegen das Aus. Im Vergleich zum ersten Game nahm das Spielniveau ab, denn beide Teams begingen mehrere grobe Fehler, von denen der Gegner profitieren konnte. Am Ende setzte sich aber EYES ON U durch und zog damit ins Finale ein.

Außenseiter ohne Chance

Der große Außenseiter AtroX Gaming traf im zweiten Halbfinale auf EURONICS Gaming und musste sich in zwei kurzen Spielen geschlagen geben.

Der Top-Favorit war dem Außenseiter in allen Belangen haushoch überlegen und demonstrierte dies eindrucksvoll in beiden Games.

Trotzdem dürfen sich die Mysterious Monkeys und AtroX Gaming über einen 3./4. Platz bei der ESL Frühlingsmeisterschaft sowie 1.600 Euro Preisgeld freuen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel