vergrößernverkleinern
Die Fans in Wuhan waren aufgrund der Leistung von RNG völlig aus dem Häuschen © Riot Games

Wuhan - Royal Never Give Up hat am 3. Tag der Worlds-Gruppenphase für das Highlight des Tages gesorgt. Die Chinesen überrollten Samsung Galaxy auf heimischem Boden.

Am dritten Tag der League of Legends-Weltmeisterschaft hatten die chinesischen Fans Grund zu feiern. LPL-Vize-Champion Royal Never Give Up setzte sich auf spektakuläre Art und Weise gegen die Südkoreaner von Samsung Galaxy durch.

Aggressiver Start von RNG

Schon im Vorjahr waren beide Teams in der gleichen Gruppe bei der World Championship. In beiden Duellen setzte sich der spätere Vize-Weltmeister Samsung durch und ging auch diesmal als Favorit in die Begegnung.

Royal Never Give Up legte - wie erwartet - den aggressiveren Start hin. Jungler Mlxg stattete beiden Solo-Lanern von Samsung einen frühen Besuch ab, bekam aber nur jeweils einen Flash von CuVee und Crown.

Nach zehn Minuten zeigten sich vier Chinesen auf der Top-Lane und eliminierten den Samsung-Akteur an dessen Tower. Trotz der aussichtslosen Situation stellte CuVee ein schweres Ziel dar und blieb während dieser Aktion erstaunlich lange am Leben.

Zuschauer feiern das Heim-Team

Auch der Rift Herald sowie der Ocean Drake gingen an die Lokalmatadoren. Wenige Minuten später folgte ein Play auf der Bot-Lane, bei dem RNG zwei Tower auf der Bot-Lane zerstörte und die eigenen Gebäude erfolgreich verteidigte.

So hatten Uzi und seine Mitspieler nach der ersten Viertelstunde über 2.000 Gold Vorsprung. Jede erfolgreiche Aktion der Chinesen wurde von den Besuchern vor Ort in Wuhan lautstark bejubelt - und Gründe für weiteres Jubeln sollten die Zuschauer erhalten.

In den folgenden Minuten entkam Crown mehrfach mit seiner Ryze-Ultimate, doch seine Kollegen CuVee und CoreJJ waren in anderen Situationen weniger erfolgreich. Royal Never Give Up suchte bis dahin vergeblich nach der Gelegenheit, das Tor zu Sieg weit aufzustoßen.

Dies gelang schließlich in der 25. Minute. Die Chinesen fanden den gewünschten Engage und eliminierten - unter tosendem Applaus - vier Spieler des Gegners. Mit drei vollständig ausgebauten Items hielten die Südkoreaner dem Schaden von AD-Carry Uzi nicht stand.

RNG macht es besser als EDG

Schon am Vortag hatte sich ein chinesisches Team als Außenseiter gegen ein südkoreanisches einen großen Vorteil erspielt. EDward Gaming verschenkte am Freitag gegen Titelverteidiger SK Telecom T1 einen massiven Vorsprung und verlor das Spiel am Ende noch.

Die Spieler von RNG machten es gegen Samsung aber besser. Nach Baron Nashor und einer kurzen Rückkehr in die eigene Basis fand Mlxg Samsung-ADC Ruler zwischen dem Tier 2- und Tier 3-Tower in der Mitte. und startete einen Engage auf diesen.

Top-Laner LetMe folgte mit einer sehenswerten Galio-Ultimate, die vier Gegner in die Luft warf. Uzi und Mid-Laner Xiaohu eliminierten die Südkoreaner im Bruchteil einer Sekunde und sorgten so für die Entscheidung. Crown musste zusehen, wie die Chinesen zum finalen Push ansetzten und das Spiel beendeten.

Der siegreiche Moment des LPL-Vertreters wurde von lauten "RNG"-Sprechchören und dem Beifall der chinesischen Fans begleitet. Dies machte das Match zu einer denkwürdigen Begegnung des Turniers.

Am Sonntag endet die Hinrunde der Gruppenphase, ehe es am kommenden Donnerstag in die Rückrunde geht. Summoner's Inn überträgt die Matches am Sonntag ab 9:00 Uhr im deutschen Livestream.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel