vergrößernverkleinern
Misfits kann weiter auf die Playoffs hoffen © OGN APEX

Misfits springt mit einem 3:0-Sieg gegen AF.Red auf Platz zwei der Gruppe. Trotz enger Spiele war es ein deutlicher Sieg für die Schweden.

In Woche eins lief es nicht gut für das schwedische Team der Misfits, denn gegen LW Blue reichte es nur zu einem Spielsieg auf vier Maps – das 1:3 brachte sie ans Ende der Tabelle.

Gegen Afreeca Freecs Red hingegen reichte es nun für Misfits zu einem 3:0-Sieg, der von Anfang an souverän ausgespielt wurde.

Guter Start im Keller-Duell

Für beide Teams war es ein wichtiges Match: Der Verlierer hatte keine Chance mehr, um in die Playoffs einzuziehen – zu viele Punkte Abstand wären es schon in Woche vier zu den zwei Endrundenplätzen.

Kein Wunder also, dass das schwedische Dream-Team rund um die Star-Spieler TviQ und Reinforce fokussiert an die Partie ging.

Im ersten Game trafen beide Teams auf der Map Nepal aufeinander. Während die Südkoreaner bei Afreeca Freecs Red nur einen Punkt auf der Kontroll-Karte einnehmen konnten, war es der perfekte Moment für Misfits, um Game eins zu gewinnen: Zwei Punkte reichten zum Sieg.

Enges Spiel mit klarem Sieger

Auch King’s Row und Temple of Anubis sollten keine einfachen Spiele für Misfits werden. Die Schweden mussten auf jeder Map mindestens einen Punkt abgeben.

Video

Auf Temple of Anubis schaffte es AF.Red sogar auf den zweiten Punkt und war kurz davor, das Best-of-Five auf die vierte Map zu verlagern.

Dennoch war es am Ende das schwedische Team der Misfits, das mit einer starken Leistung von MVP-Spieler TviQ beide Maps gewann und damit ein starkes 3:0 für das Team bescherte.

Ein Sieg fehlt für die Playoffs

Der souveräne Sieg gegen AF.Red brachte ihnen drei Punkte und eine bessere Map-Bilanz als LW Blue. Damit sind die Schweden vorübergehend auf Platz zwei. 

In der letzten Spielwoche treffen Reinforce und Co. dann auf Lunatic Hai, den Top-Favoriten in Gruppe B. Die Südkoreaner haben trotz der Spieler-Affäre einen starken Kader, der sie jetzt schon in die Playoffs gebracht hat.

Für Lunatic Hai geht es in der letzten Spielwoche um nichts, die Misfits hingegen brauchen nicht nur einen Sieg, sondern einen dominanten, damit LW Blue nicht mehr vorbeiziehen kann.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel