vergrößernverkleinern
Tobias "ShoWTimE" Sieber wird als bester Protoss-Spieler Europas gehandelt © DreamHack - Adela Sznajder

Beim StarCraft II WCS Spring Circuit Championship war der Deutsche Tobias "ShoWTimE" Sieber im Stande, die 35.000 US-Dollar für den ersten Platz abzuräumen.

Mit diesem Turniersieg qualifiziert sich der Protoss-Spieler für die Weltmeisterschaft in Anaheim, welche im November ausgetragen wird.

Dort stehen dann 500.000 US-Dollar auf dem Spiel.

ShoWTimE und Nerchio dominieren das Halbfinale

Im Halbfinale stand der Deutsche dem Kanadier MaSa gegenüber.

ShoWTimE konnte im Rahmen dieser Partie eindrucksvoll unter Beweis stellen, dass er das beste PvT Europas hat. Keine einzige Map gab er in diesem Best-of-Five ab.

Ebenso stark demonstrierte sich jedoch auch Nerchio, der mit Polt einer berüchtigten Koryphäe gegenüberstand.

Deutsch-polnisches Finale wird zum Thriller

Das Best-of-Seven zwischen ShoWTimE und Nerchio sollte erst auf der siebten und letzten Karte entschieden werden.

Im Rahmen der ersten sechs Karten demonstrierten beide Akteure, dass sie über eine Vielzahl an Strategien verfügen.

Während Nerchio insbesondere mit Drops und Nydus-Würmern begeisterte, zeigte ShoWTimE erstklassigen Harass mit Phönixen und Dark Templar sowie atemberaubende Forcefield-Plays.

Auf Korhal Carnage Knockout erwischten die zwei Spieler die Cross-Position.

Angesichts der riesigen Distanzen auf der Map entschied sich ShoWTimE für drei schnelle Basen samt Phönix-Harass. 

Im Folgenden produzierte der Protoss-Spieler unzählige Adepts und versuchte seinen Kontrahenten mit schierer Masse zu überwältigen.

Die Gleichung ging auf: Nerchios Armee aus Hydralisken und Queens konnte dem Push von ShoWTimE nichts entgegensetzen. Der Pole kapitulierte.

Nachdem mYinsanity sich am Sonntag in Tours als bestes europäisches Team in Heroes of the Storm hervortat, darf man wohl von einem erfolgreichen Event für die deutschen Teilnehmer sprechen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel