vergrößernverkleinern
Die Teams der Uni-Liga bereiten sich auf die entscheidenden Spiele vor. © RIOT Games/ SPORT1 Grafik

Die zweite Saison der Uni-Liga neigt sich langsam dem Ende zu und die Spieler konnten über die letzten Wochen hinweg zeigen, was sie so drauf haben. SPORT1 berichtet über die aktuellen Platzierungen der Teams und was sich in den letzten Wochen geändert hat.

Die aktuellen Platzierungen der Teams

1. UBT T1 

2. NEAT Bielefeld 

3. OvGU Magdeburg 

4. NEAT Aachen 

5. Vengeance eSports Aachen 

6. eSUKA Hakuna 

7. Bielefeld 404 

8. Celebration OvGU Time 

9. JGU Shurimainz 

10. Darmstadt Gönner 

11. Momentum Gaming 

Welche Teams schaffen es in die Playoffs ? 

In den letzten Wochen versucht jedes Team noch einmal alles zu geben. Jeder schlug jeden und selbst das bisher ungeschlagene UBT musste sich NEAT aus Aachen geschlagen geben. Das Mittelfeld ist gepackt wie nie und es sind nur noch wenige Spiele bis zu den Playoffs.  

Video

Eine wichtige Komponente der letzten Wochen waren die Rosterchanges. Vor allem bei NEAT und ShuriMainz scheinen die Änderungen, die die Mid-Lane betreffen, einiges an Potenzial zu versprechen.  

Mit nur noch wenigen verbleibenden Spieltagen wird es für jedes Team wichtig noch einmal das Beste zu geben. Sei es um noch den begehrten Playoffspot zu sichern oder um die Plazierung in der Relegation zu verbessern und den Klassenerhalt zu sichern, den nur die besten 6 Teams haben einen Platz in den Playoffs und damit die Chance Sieger der Sommersession 2016 zu werden.  

In den Spielen der letzten Woche gab es außerdem einige Überraschungen. Mainz und NEAT Aachen zeigten ungeahnte Stärke, die auf die genannten Rosterchanges zurück zu führen sind. Die Darmstadt Gönner schwächelten sehr und versuchten mit panischen Roster- und Rollenwechseln in den Best-of-3-Spielen ihre Ergebnisse zu kaschieren.  

Video

Alles in allem wird es noch sehr spannend in den letzten beiden Spieltagen, da nur drei Teams sicher in den Playoffs oder der Relegation stehen. UBT T1 und NEAT Bielefeld ist der Einzug in die Playoffs schon sicher. Teams wie Bielefeld 404 stehen mit NEAT Aachen und UBT T1 noch starke Gegner den Playoffs bevor und sie könnten somit zum Problem werden. eSUKA Hakuna stehen hingegen mit JGU ShuriMainz und den schwächelnden Darmstadt Gönner noch gute Chancen für einen Playoff-Spot bereit.  

Die letzten Plätze

Auf der letzten Position steht das Team Momentum Gaming Kaiserslautern, welche sicher in die Relegation müssen. Trotz ihres 0:18 Scores wurde uns aber versichert, dass sie motivierter denn je sind und daran arbeiten, zumindest eine Map im Best-of-3 zu gewinnen. Außerdem werden sie natürlich versuchen sich wieder für die Uni-Liga zu qualifizieren.  

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel