vergrößernverkleinern
Die Schwesternteams NEAT stehen im Finale © RIOT Games / SPORT1-Grafik

Die Playoffs der Uni-Liga sind bald gespielt und schon morgen steht fest, wer der neue deutsche Hochschulmeister sein wird.

Platz drei ist noch offen

Heute um 15:00 Uhr spielt das bayreuther Team UBT T1 gegen die Karlsruher von eSUKA Hakuna. Beide Teams schlugen sich souverän durch die vergangenen Wochen und überzeugten mit starken Plays. Für das Finale hat es dann aber doch nicht ganz gereicht. 

Video

eSUKA startete aus dem 6. Platz der Gruppenphase im Viertelfinale. Dort gelang es ihnen sich gegen OvGU Magdeburg solide mit 2:0 durchzusetzen Aber schon im nächsten Spiel gegen NEAT B musste eSUKA die Niederlage einstecken.

Video

Auch UBT T1 galt lange als Favorit, da das bayreuther Team sich lange den ersten Platz der Gruppenphase sicherte. NEAT A setzte der Siegesserie aber einen Strich durch die Rechnung und die Bayreuther konnten nur 2 Spiele der Best-of-5-Serie gewinnen.

Das Traumfinale

Video

Sowohl NEAT Aachen, als auch NEAT Bielefeld schaffen es ins Finale der Uni-Liga. Nachdem das ursprüngliche NEAT-Team sich aufgrund von Regeländerungen der UEG trennen musste, da das Team aus zu vielen Studenten verschiedener Städte bestand. Daraus bildeten sich die Schwesternteams NEAT Aachen und NEAT Bielefeld. Nachdem NEAT letztes Jahr den UEG-Titel holen konnte, wird es kommenden Sonntag spannend! Ab 15:00 spielen die beiden Teams gegeneinander und können beweisen, wer das bessere NEAT-Team ist und wer sich somit den begehrten Titel holt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel