vergrößernverkleinern
Medaillen Baku
Um diese Medaillen streiten sich die Athleten in Baku © Picture Alliance

50 Länder treten an bei der Premiere der Europaspiele in Baku. Insgesamt gibt es bei 253 Entscheidungen Gold, Silber und Bronze zu gewinnen. SPORT1 zeigt, wer abräumt und wer enttäuscht.

Bis 28. Juni messen sich mehr als 6000 Sportler aus ganz Europa bei einer sportlichen Premiere: Zum ersten Mal finden Europaspiele statt. Welche Nation in Baku am erfolgreichsten ist, sehen Sie hier:

Deutsche Medaillengewinner (Stand 28.6., 13.39 Uhr)

Gold: Max Hoff (Kajak-Einzel 1000 m und Kajak-Einzel 5000 m), Sebastian Brendel (Kanu-Einzel 100 m), DTTB-Team mit Han Ying, Shan Xiaona und Petrissa Solja (Tischtennis), Henri Junghänel (Kleinkaliber 50 m), Dimitrij Ovtcharov (Tischtennis), Fabian Hambüchen (Turnen Reck), Louisa Stawczynski/Saskia Öttinghaus (Synchronspringen), Karina Winter (Bogenschießen), Christian Reitz (Schießen, Schnellfeuerpistole 25 m), Monika Karsch/Christian Reitz (Schießen, Mixed-Team, Luftpistole), Paul Hentschel (Schwimmen, 400 m Freistil), Julia Mrozinski (Schwimmen, 200 m Schmetterling), Martyna Trajdos (Judo, Klasse bis 63 kg), Maxine Wolters (Schwimmen, 200 m Lagen), Volleyball (Herren)

Silber: Marcel Ewald (Ringen, Freistil bis 57 kg) Max Rendschmidt/Marcus Gross (Kajak-Doppel 1000 m), Ronald Rauhe/Tom Liebscher (Kajak-Doppel 200 m), DTB-Team mit Sophie Scheder/Leah Griesser /Elisabeth Seitz (Turnen), Jonathan Horne (Karate über 84 kg), Franziska Weber, Conny Wassmuth, Verena Hantl, Tina Dietze (Kajak-Vierer 500 m), Louisa Stawczynski (Wasserspringen), Fabian Hambüchen (Turnen Boden), Sophie Scheder (Turnen Stufenbarren), Laura Kelsch (Schwimmen, 50 m Brust), Leonie Kullmann (Schwimmen, 200 m Freistil), Maxine Wolters (Schwimmen, 200 m Rücken), Marek Ulrich (Schwimmen, 50 m Rücken), Laura Vargas Koch (Judo, Klasse bis 70 kg), Jasmin Külbs (Judo, Klasse über 78 kg), Luise Malzahn (Judo, Klasse bis 78 kg), Judo-Frauen (Team-Wettbewerb)

Bronze:  Peter Kretschmer/Michael Müller (Kanu-Doppel 100 m), Barbara Engleder (Schießen, 10 Meter Luftgewehr), Levent Tuncat (Taekwondo bis 58 kg), Aline Focken (Ringen, Freistil bis 69 kg), Frank Stäbler (Ringen, griechisch/römisch bis 71 kg), Ramsin Azizsir (Ringen, griechisch/römisch bis 85kg), Elena Wassen (Turmspringen), Frithjof Seidel/Nico Herzog (Synchronspringen), Monika Karsch (Schießen, Pistole 25m), Oliver Geis (Schießen, Schnellfeuerpistole 25 m), Saskia Oettinghaus (Wasserspringen, 3-Meter-Brett), Martin Gromowski/Kyrylo Sonn (Trampolin, Synchron), Marek Ulrich (Schwimmen, 100 m Rücken), Mixed-Staffel (Schwimmen, 4x100 m Freistil), Mareen Kräh (Judo, Klasse bis 52 kg), Sebastian Seidl (Judo, Klasse bis 66 kg), Miryam Roper (Judo, Klasse bis 57 kg), Männer-Staffel (Schwimmen, 4x200 m Lagen), Hamza Touba (Boxen, Fliegengewicht), Kastriot Sopa (Boxen, Halbweltergewicht), Azize Nimani (Boxen, Bantamgewicht), Leonie Kullmann (Schwimmen, 200 m Freistil), Maxine Wolters/Leo Schmidt/Johannes Tesch/Katrin Gottwald (Schwimmen, 4x100 m Lagen, Mixed), Maximilian Kindler/Richard Hübers/Björn Hübner/Robin Schrödter (Fechten, Team), Szaundra Dietrich (Judo, Klasse bis 70 kg), Alexander Wieczerzak (Judo, Klasse bis 81 kg), Kastriot Sopa (Boxen, Halbweltergewicht bis 64 kg), Hamza Touba (Boxen, Fliegengewicht bis 52 kg), Azize Nimani (Boxen, Bantamgewicht bis 54 kg), Ramona Brussig (Blinden-Judo, Klasse bis 57 kg), Raphael Beck/Andreas Heinz (Badminton, Doppel), Dieter Domke (Badminton, Einzel), Raphael Beck/Kira Kattenbeck (Badminton, Mixed)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel