vergrößernverkleinern
Der Karlsruher SC machte gegen den 1. FC Nürnberg schon vor der Pause alles klar

Siegen oder fliegen heißt das Motto für Valerien Ismael am Montag beim 1. FC Nürnberg:

Der Trainer des Bundesliga-Absteigers steht zum Abschluss des 7. Spieltags in der 2. Fußball-Bundesliga mit dem Rücken zur Wand.

Nach fünf Niederlagen in sieben Spielen belegt der "Club" nur den 17. Tabellenplatz. Im Topspiel am Montag

(ab 19.45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, auf SPORT1.fm und im LIVE-TICKER auf SPORT1.de und in den SPORT1-Apps.)

muss ein Sieg gegen den 1. FC Kaiserslautern her, damit der Trainer seinen Job weiter ausüben darf.

Nach dem 0:3 beim 1. FC Heidenheim am Mittwoch tagte der Aufsichtsrat stundenlang über die Zukunft Ismaels. Letztlich gaben die Franken bekannt, dass der Franzose vorerst weiter Trainer bleiben darf. Allerdings gab Ismael anschließend zu, dass der angestrebte Aufstieg in die Bundesliga in dieser Saison ein unrealistisches Ziel sei.

Gegner 1. FC Kaiserslautern liegt derzeit mit 14 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz. Mit einem Sieg würden die "Roten Teufel" die Tabellenspitze übernehmen, warten allerdings seit sechs Auswärtsspielen auf einen Sieg.

SPORT1 hat alle Infos zum Topspiel des 7. Spieltags:

1. FC Nürnberg - 1. FC Kaiserslautern

Voraussichtliche Aufstellungen:

Nürnberg: Schäfer - Cerlustka, Petrak, Pinola, Bihr - Mössmer, Stark - Koch, Schöpf, Candeias - Sylvestr

Kaiserslautern: Sippel - Zimmer, Orban, Heintz, Löwe - Karl, Ring - Matmour, Demirbay, Stöger - Lakic

Schiedsrichter: Thorsten Kinhöfer

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel