Sportdirektor Ralf Rangnick von RB Leipzig hat vor dem Spiel gegen den FC St. Pauli die Aufstiegshoffnungen des Aufsteigers gedämpft:

"Wenn du die Chance hast, tatsächlich aufzusteigen, dann musst du sie versuchen, mit allem was du hast, zu nutzen. Aber von unserer Mannschaft kann dieses Jahr in der Tat keiner seriös erwarten, dass wir aufsteigen oder dass wir ein Aufstiegsfavorit sind", sagte Rangnick zu SPORT1.

"Natürlich haben wir eine Mannschaft, die es am Ende auch schaffen könnte. Dazu müsste bei uns alles passen und andere Mannschaften müssten hinter ihren Möglichkeiten bleiben."

Leipzig liegt vor dem 14. Spieltag der Zweiten Fußball-Bundesliga auf dem achten Platz, könnte mit einem Sieg jedoch bis auf Platz vier springen.

"Wir sind froh, dass wir gut in der Liga angekommen sind! Jetzt geht es darum, die Mannschaft weiterzuentwickeln. Wir lernen das System und das beinhaltet auch, dass wir uns Woche für Woche weiterentwickeln", meinte der frühere Schalke-Coach im Gespräch mit SPORT1.

Zeitgleich wartet bei seinem Debüt als Trainer des 1. FC Nürnberg für Rene Weiler mit Tabellenführer FC Ingolstadt eine schwere Aufgabe.

Der Nachfolger des entlassenen Valerien Ismael trifft am 14. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga auf die Oberbayern (13.30 Uhr) und blickt voller Vorfreude auf seinen ersten Auftritt. "Die Mannschaft zieht gut mit, Fortschritte sind im Training erkennbar", lobte Weiler sein Team, bei dem Ex-Kapitän und Torwart Raphael Schäfer in den Kader zurückkehrt.

Die "Schanzer" sind auswärts noch ungeschlagen und gehen selbstbewusst in die Partie: "Auf uns wird viel Überraschendes zukommen, aber nichts, was uns vor unlösbare Probleme stellen wird", sagte Coach Ralph Hasenhüttl.

Im dritten Sonntagsspiel will der Karlsruher SC gegen das auswärts noch sieglose Erzgebirge Aue den Abstand zu den Aufstiegsplätzen verkürzen.

SPORT1 zeigt alle Spiele ab 13.15 Uhr im LIVE-TICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App sowie auf SPORT1.fm.

Die Highlights der Partien sehen Sie ab 19 Uhr in Hattrick - Die 2. Bundesliga im TV auf SPORT1.

SPORT1 hat alle Fakten und die voraussichtlichen Aufstellungen:

RB Leipzig - FC St. Pauli

Ausgangslage: Aufsteiger Leipzig ist in dieser Saison zuhause noch ungeschlagen (4 Siege, 3 Unentschieden), konnten von ihren letzten sechs Spielen jedoch nur eines für sich entscheiden. St. Pauli verlor drei der letzten vier Partien und hat auf fremdem Platz bisher erst zwei Punkte gesammelt.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Leipzig: Coltorti - Teigl, Sebastian, Compper, Jung - Khedira, Demme, Kimmich - Kaiser - Poulsen, Frahn.

Es fehlen: Dähne, Franke, Sumusalu, Ernst, Fandrich, Strauß.

St. Pauli: Tschauner - Schachten, Sobiech, Gonther, Halstenberg - Buchtmann, Alushi - Rzatkowski, Daube, Maier - Verhoek.

Es fehlen: Buballa, Thorandt, Kalla, Nöthe.

Schiedsrichter: Manuel Gräfe

Stadion: Red Bull Arena, Leipzig

1. FC Nürnberg - FC Ingolstadt

Ausgangslage: Die zuletzt dreimal in Folge sieglosen Nürnberger haben mit 24 Gegentreffern die viertschlechteste Abwehr der Liga. Spitzenreiter Ingolstadt ist das einzige noch ungeschlagene Team der Liga und hat mit nur neun Gegentoren gemeinsam mit RB Leipzig die beste Defensive. Die beiden einzigen bisherigen Duelle gewann der FCN in der Saison 2008/09 mit 1:0 und 3:0.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Nürnberg: Rakovsky - Cerlustka, Stark, Pinola, Ramirez - Polak, Koch, Candeias, Schöpf, Füllkrug - Sylvestr.

Es fehlen: Mössmer, Blum, Evseev, Gebhart, Petrak, Mlapa

Ingolstadt: Özcan - Engel, Matip, Mijatovic, Danilo - Groß, Roger, Morales - Hartmann, Hinterseer, Leckie.

Es fehlen: da Costa, Hübner, Jessen, Cohen, Eigler, Lex

Schiedsrichter: Peter Sippel

Stadion: Grundig-Stadion, Nürnberg

Karlsruher SC - Erzgebirge Aue

Ausgangslage: Der KSC ist zwar seit vier Spielen ungeschlagen, konnte aber keinen seiner letzten drei Heimauftritte für sich entscheiden. Aue ist auf fremdem Platz sogar seit saisonübergreifend 13 Spielen sieglos, auch in den letzten drei Auftritten sprang kein Erfolg heraus. In der Vorsaison trennten sich beide Vereine in Karlsruhe mit 1:1.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Karlsruhe: Orlishausen - Valentini, Gulde, Gordon, Kempe - Meffert - Torres, Nazarov, Yabo, Yamada - Hennings.

Es fehlen: Klingmann, Stoll, Traut, Barry, Krebs.

Aue: Männel - Klingbeil, Vucur, Fink, Müller - Benatelli, Schröder - Novikovas, Schönfeld, Kortzorg - Löning.

Es fehlen: Miatke, He. Anier

Schiedsrichter: Arne Aarnink

Stadion: Wildparkstadion, Karlsruhe

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel