vergrößernverkleinern
Gegenseitiger Glückwunsch zum nächsten Sieg: Darmstadts (v.l.) Dominik Stroh-Engel und Christian Mathenia
Gegenseitiger Glückwunsch zum nächsten Sieg: Darmstadts (v.l.) Dominik Stroh-Engel und Christian Mathenia © getty

Sandhausen - Nach einem Sieg in Sandhausen träumt der Aufsteiger mehr denn je von der Rückkehr in die Bundesliga. Der Dreier gelingt glücklich.

Aufsteiger Darmstadt 98 darf weiter von der Rückkehr in die Bundesliga nach 33 Jahren träumen.

Die Lilien sprangen mit dem 2:1 (1:0) beim SV Sandhausen auf den zweiten Platz, sind seit neun Spielen ungeschlagen und aussichtsreich im Aufstiegsrennen.

Die Hessen, die zuletzt 1981/'82 im Oberhaus spielten, haben 32 Punkte auf dem Konto und damit zwei Zähler Vorsprung vor den Verfolgern Karlsruher SC und Eintracht Braunschweig.

Sandhausen verlor erstmals nach drei Spielen ohne Niederlage wieder, liegt aber noch vier Punkte vor der Abstiegszone. (Highlights, ab 22.15 Uhr im TV auf SPORT1 in Hattrick - Die 2. Bundesliga)

Behrens der Matchwinner

Hanno Behrens sicherte Darmstadt vor 5096 Zuschauern mit einem abgefälschten Schuss in der 86. Minute den verdienten Sieg.

Die Gäste waren durch ein Eigentor von Manuel Stiefler in Führung (15.) gegangen.

Torhüter Manuel Riemann hatte bei einer verunglückten Abwehraktion den eigenen Teamkollegen angeschossen.

Bouhaddouz gleicht aus

Aziz Bouhaddouz glich per Kopf im Anschluss an einen Eckball für die Gastgeber aus (63.). Dabei sah 98-Keeper Christian Mathenia schlecht aus.

Beste Spieler bei Sandhausen waren Seyi Olajengbesi. Bei Darmstadt überzeugten Aytac Sulu und Marcel Heller.

Die Highlights der Partie im Sportradio SPORT1.fm

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel