vergrößernverkleinern
Gertjan Verbeek ist neuer Trainer beim VfL Bochum
Gertjan Verbeek will mit dem VfL Bochum in die Bundesliga © getty

Gertjan Verbeek beginnt seine Arbeit als Trainer beim Zweitligisten VfL Bochum mit dem klaren Ziel Aufstieg.

"Die Herausforderung ist, die Mannschaft attraktiver spielen zu lassen und mehr Punkte zu holen. Das Ziel ist, so schnell wie möglich hochzukommen in die erste Liga", sagte der 52-Jährige bei seiner Vorstellung am Montag in Bochum.

Er unterschrieb einen Vertrag bis 2017.

Einzige Station Verbeeks in Deutschland war der 1. FC Nürnberg. Beim damaligen Erstligisten war er am 23. April 2014 nach nur 184 Tagen entlassen worden. Der VfL ist seitdem sein erster Arbeitgeber.

"Er ist mir in Nürnberg aufgefallen. Die Art und Weise, wie der Club damals gespielt hat, ist etwas, was ich gerne in Bochum sehen würde", sagte Sportvorstand Christian Hochstätter, der bereits zu Verbeek Kontakt aufgenommen hatte, als dessen Vorgänger Peter Neururer noch im Amt war.

Neururer war nach Unstimmigkeiten mit der Klubführung am 9. Dezember wegen "vereinsschädigenden Verhaltens" freigestellt worden war.

Der Vertrag mit Hochstätter wurde dagegen bis 2017 verlängert.

Das gab der Aufsichtsratsvorsitzende Hans-Peter Villis im Rahmen von Verbeeks Vorstellung bekannt.

Die Zukunft von Interimstrainer Frank Heinemann ist dagegen offen.

Da Verbeek seinen eigenen Assistenten nach Bochum mitbrachte, wird der Ex-Profi nicht mehr wie unter Neururer als erster Co-Trainer arbeiten.

Man wolle ihm Bedenkzeit geben, über eine mögliche Rolle im Verein nachzudenken, sagte Hochstätter.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel